„Rosamunde Pilcher: Die Elster und der Kapitän“

Mainz (ots) –

Nach der Kurzgeschichte „Pagans home“ hat Regisseurin Käthe Niemeyer das Melodram „Rosamunde Pilcher: Die Elster und der Kapitän“ inszeniert. Das ZDF zeigt es am Sonntag, 6. März 2022, um 20.15 Uhr, in der ZDFmediathek ist der Film bereits abrufbar.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht die angehende Auktionatorin Lisa Edison (Jasmina Al Zihairi). In Richard (Christoph Grunert) und Emma Edison (Saskia Fischer) fand sie als Baby zwar tolle Adoptiveltern, aber als all ihre verzweifelten Versuche scheiterten, mit ihrer leiblichen Mutter Kontakt aufzunehmen, geriet Lisa in eine schwere Seelenkrise. Die Teenagerin kompensierte ihre Verlustangst mit Ladendiebstählen. Inzwischen hält sie sich für stabil genug. Ein Irrglaube, wie sich herausstellt, als sie erneut mit einem schmerzlichen Verlust konfrontiert wird: Traummann Dave Solvit (Daniel Fritz) will als Kapitän auf einem Containerschiff zur See fahren und wäre die Hälfte des Jahres auf den Weltmeeren unterwegs. Als unerwartet Lisas leibliche Mutter Donna Bent (Dagny Dewath) – aus rein eigennützigen Gründen – auftaucht, gerät Lisas Gefühlsleben völlig aus den Fugen.

Ansprechpartner: Christian Schäfer-Koch, Telefon: 06131 – 70-15380;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/rosamundepilcher

Sendungsseite: https://www.zdf.de/serien/rosamunde-pilcher

Pressekontakt:
ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share