„Rückwärts in die Zukunft – Werfen Krisen die Gleichberechtigung zurück?“: Start der Diskussionsreihe „Radio Bremen im Dialog“ am Weltfrauentag

Bremen (ots) –

Die Corona-Pandemie hält der Gesellschaft den Spiegel vor, auch bei der Gleichberechtigung: Kamen mit Lockdowns, Schulschließungen und Home-Office auch alte Rollenbilder zurück? Wo zeigen sich die Folgen der Corona-Krise für die Gleichberechtigung besonders stark? Und hat sich die Rolle der Frau und ihre Repräsentanz in der Gesellschaft, der Wirtschaft und den Medien in den letzten zwei Jahren verändert?

Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, Frauenrechte und Gleichstellung öffentlich zu thematisieren und dazu im Austausch zu bleiben. Dialog, das offene Gespräch über aktuelle Themen, steht auch im Zentrum der Arbeit von Radio Bremen. „Rückwärts in die Zukunft – Werfen Krisen die Gleichberechtigung zurück?“ – unter diesem Titel möchte buten un binnen-Moderatorin Lea Reinhard anlässlich des Weltfrauentags am 8. März mit ihren Gästen ins Gespräch kommen. Der Livestream der Diskussionsrunde ist ab 20:15 Uhr auf radiobremen.de zu sehen.

Mit dabei sind:

– Dagmar Borchers ist Professorin für angewandte Philosophie an der Universität Bremen. Sie forscht zur Entscheidungsfindung, zu Ethik und Gerechtigkeit. Außerdem ist sie Mitglied der Ethikkommission des Landes Bremen.
– Mihdiye Akbulut, selbst dreifache Mutter, bekommt die Sorgen vieler Frauen jeden Tag mit. Sie arbeitet im Mütterzentrum in Osterholz-Tenever, einem Stadtteil mit vielen sozialen Problemen. Dort berät sie Frauen in Fragen des Alltags, der seit Corona für viele komplizierter geworden ist. Akbulut wurde als eine der „Bremer Frauen des Jahres 2021“ ausgezeichnet.
– Gleichberechtigung ist nicht nur Frauensache. Ohne ein Umdenken bei vielen Männern wird sich wenig ändern. Volker Baisch ist Gründer der „Väter gGmbh“ in Hamburg. Mit der gemeinnützigen Beratungsfirma will der zweifache Familienvater das Leben von Vätern passender und glücklicher gestalten – und selbst ein Vorbild für aktive, berufstätige Väter sein.
– Gülcan Yoksulabakan-Üstüay arbeitet seit 15 Jahren als Beraterin und Ausbilderin in den Themenfeldern Diversity und Chancengleichheit. Sie coacht unter anderem Menschen in Ministerien, Schulen sowie Gleichstellungsbeauftragte.
– Sarah Bora arbeitet als Model – und macht sich stark gegen häusliche Gewalt. Als junge Frau erlitt sie selbst Gewalt in einer Beziehung. Darauf macht sie nun mit ihrem Musikvideo „Kämpferin“ aufmerksam. Seit 2016 ist sie mit dem Rapper Eko Fresh verheiratet und hat mit ihm einen Sohn.

Musik kommt von der Wahl-Bremerin Ann Doka mit Gitarrist Martin Olding. Sie hat sich einem Genre verschrieben, das lange als Männerdomäne galt – dem (New)Country. Die bereits mehrfach ausgezeichnete Songwriterin stellt Songs ihres neuen, in der ‚Music City“ Nashville – Tennessee (USA) produzierten Albums vor.

Radio Bremen freut sich auf Gäste und Publikum bei der „Radio Bremen im Dialog“-Diskussion „Rückwärts in die Zukunft – Werfen Krisen die Gleichberechtigung zurück?“ am Dienstag, 8. März, 20, Uhr, im Radio Bremen-Funkhaus (Diepenau 10, 28195 Bremen) – Anmeldung unter [email protected] erforderlich (bei mehr Anmeldungen als Plätzen entscheidet das Los). Außerdem verlosen Bremen Eins, Bremen Zwei und Bremen Vier ab Anfang März jeweils vier Mal zwei Tickets im Programm.

Die Teilnahme ist nach dem 2G+-Modell möglich und vorbehaltlich aktueller pandemischer und behördlicher Bestimmungen!

„Radio Bremen im Dialog“

Mit einer neuen Diskussionsreihe lädt Radio Bremen die Menschen in Bremen und Bremerhaven zum Gespräch. „Radio Bremen im Dialog“ bringt an unterschiedlichen Orten Menschen zusammen, um in loser Folge zentrale gesellschaftliche Themen aufzugreifen, zu diskutieren und unterschiedliche Sichtweisen darzustellen.

Pressekontakt:
Radio Bremen
Presse und Interne Kommunikation
Diepenau 10
28195 Bremen
0421-246.41050
[email protected]
www.radiobremen.de
Original-Content von: Radio Bremen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share