„RUN4U“ – die Winteredition: MDR dreht für KiKA neue Folgen der Cross-Lauf-Doku

Leipzig (ots) –

In Geratal und Oberhof haben die Dreharbeiten für die zweite Staffel der MDR-Doku-Serie „RUN4U #lauf“ begonnen. Diese begleitet sechs Jugendliche beim Training für einen Cross-Hindernis-Geländelauf. Prominente Gasttrainer sind diesmal Olympiasiegerin Kati Wilhelm, Biathlonweltmeister Erik Lesser, Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel, Olympiasieger Nils Schumann und Bob-Weltmeister Alexander Rödiger. Zu sehen sein wird die Serie im Herbst 2022 bei KiKA, dem Kinderkanal von ARD und ZDF.

Sechs Jugendliche trainieren für ein gemeinsames Ziel: die Teilnahme an einem der härtesten Extrem-Hindernisläufe Deutschlands, um Spenden für ihr Herzensprojekt zu sammeln. Auf neun Kilometern müssen sich die 14- bis 16-jährigen Teenager als Team beweisen. Die erlaufenen Trainingskilometer werden in Euros für das Herzensprojekt umgemünzt.

Das Training der Winterstaffel ist aufgrund der Witterungsbedingungen besonders anspruchsvoll. Es geht bergauf und bergab, durch tiefen Winterschnee, die Jugendlichen müssen sich für Treppenläufe fit machen, heben von der Sprungschanze ab und trainieren auf Mountainbikes untertage im Bergwerk. „Gechillt“ werden darf dann beim Ice-Rafting im Eiskanal.

Der Thüringer Wald bietet nicht nur die idealen Voraussetzungen für die Dreharbeiten, sondern ist zugleich wunderbare Kulisse. Begleitend zur TV-Doku entsteht zudem exklusives Material für den RUN4-Instagram-Channel wie beispielsweise Fitness-Tipps, Ernährungs-Coaching, Backstage-Aufnahmen und Interviews mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

„RUN4U #lauf“ ist eine Produktion von Cine Impuls Leipzig im Auftrag des MDR für den KiKA. Ausführende Produzentin ist Anke Kossira (Cine Impuls Leipzig). Verantwortliche Redakteurin beim MDR ist Anke Gerstel. Die Sport-Doku wird im Herbst 2022 im KiKA-Abendprogramm als 14-teilige Serie ausgestrahlt.

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information, Birgit Friedrich, Tel.: (0341) 3 00 65 45,
E-Mail: [email protected], Twitter: @MDRpresse
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share