Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) überträgt Europakonzert der Berliner Philharmoniker

Berlin (ots) –

So 01.05.2022 11:00, Das Erste | im Radio auf rbbKultur

Seit 1991 feiern die Berliner Philharmoniker ihren Geburtstag am 1. Mai mit dem Europakonzert an einem besonderen historischen Ort. Das diesjährige Konzert zum 140. Geburtstag des Orchesters sollte ursprünglich in der „Odesa National Academic Opera“ stattfinden. Aufgrund des Angriffs auf die Ukraine musste ein anderer Ort gefunden werden. Neue Spielstätte ist nun die Konzerthalle „Great Amber“ in Liepaja, Lettland.

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) überträgt das Konzert am 1. Mai 2022 um 11.00 Uhr live im Ersten und auf rbbKultur im Radio. Im Anschluss an die Ausstrahlung wird das Konzert in der ARD Mediathek verfügbar sein. Petra Gute moderiert die Fernsehsendung, ihr Ko-Moderator ist Edgars Raginskis vom lettischen LTV. Im Hörfunk führt Andreas Knaesche durch das Programm.

Für das diesjährige Europakonzert ist zusammen mit der lettischen Mezzosopranistin Elina Garanca ein neues Programm entstanden, das den Fokus auf Komponisten legt, deren musikalische Botschaft von Freiheit und Selbstbestimmung handelt. Der Auftritt steht im Zeichen der Solidarität mit Odessa und der Ukraine und für ein friedliches Miteinander in Europa.

Besetzung und Programm

Berliner Philharmoniker

Kirill Petrenko, Dirigent

Elina Garanca, Mezzosopran

Peteris Vasks: Musica dolorosa für Streichorchester

Luciano Berio: Folk Songs für Mezzosopran und Orchester

Valentyn Silvestrov: Elegie für Streichorchester

Leos Janácek: Taras Bulba, Rhapsodie für Orchester

Jean Sibelius: Finlandia, Tondichtung für Orchester op. 26

Es handelt sich um eine Koproduktion von EuroArts mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg, NHK, CCTV und dem lettischen Fernsehen LTV. EuroArts überträgt das Europakonzert 2022 in mehr als 80 Länder. Zudem kann es live in der Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker verfolgt werden.

Pressekontakt:
Alke Lorenzen
Tel. 030/97993 – 12108
[email protected]
Original-Content von: rbb – Rundfunk Berlin-Brandenburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share