SAG DU ES MIR – tragikomischer Episodenfilm mit Gisa Flake und Christina Große ab 3. Juni als dritter „ARD Debüt“-Film in der ARD Mediathek – am Sonntag, 5. Juni 2022, um 23:35 Uhr im Ersten

Mainz (ots) –

SAG DU ES MIR (rbb), der dritte „ARD Debüt“-Film aus der diesjährigen Staffel der Nachwuchsreihe, ist ab Freitag, 3. Juni, in der ARD Mediathek zu sehen. Am Sonntag, 5. Juni 2022, zeigt das Erste die Tragikomödie als Fernsehpremiere. Bis 30 Tage nach der Ausstrahlung im Ersten steht der Film zum Abruf in der ARD Mediathek bereit.

SAG DU ES MIR ist der Abschlussfilm des Regisseurs Michael Fetter Nathansky an der Filmuniversität Babelsberg. Eine der drei Hauptrollen spielt Gisa Flake, die bereits in Nathanskys 2017 mit dem Deutschen Kurzfilmpreis ausgezeichneten Beitrag „Gabi“ als ungewöhnliche Frauenfigur glänzte. Die Frage nach der Wahrheit im Erzählen der eigenen Geschichte trieb den Autor und Regisseur schon bei „Gabi“ um. In seinem ersten abendfüllenden Film geht er dieser Frage weiter nach, indem er eine Geschichte um Wahrheit und Täuschung dem Anderen zuliebe aus drei Perspektiven erzählt.

Auch „Sag Du es mir“ erhielt zahlreiche Preise und Nominierungen. So konnte er bei seiner Deutschen Uraufführung auf dem Festival des Deutschen Films in Mannheim-Ludwigshafen 2019 direkt einen der Hauptpreise, den Ludwigshafener Filmkunstpreis ergattern. Außerdem war er beim renommierten Nachwuchspreis „First Steps Award“ als „Bester abendfüllender Spielfilm 2019“ nominiert, wurde ausgezeichnet als „Bester Film“ bei „Filmz“ in Mainz, für das „Beste Drehbuch“ auf den Ahrenshooper Filmnächten und dem Kinofest Lünen, wo zudem alle drei Hauptdarsteller lobend erwähnt wurden.

Zum Inhalt:

Nach einem Angriff auf ihre Schwester Silke (Gisa Flake) kehrt Moni (Christina Große) nach fast 20 Jahren zu ihr in die alte Heimat zurück. Moni setzt alles daran den Angreifer ausfindig zu machen und ihre Schwester vor ihm zu beschützen. Doch will Silke – die ihrer Schwester schon lange nicht mehr vertraut – das überhaupt? Und wenn ja, wer ist hier in Wahrheit zu beschützen? Und vor allem vor wem? Und welche Rolle spielt der Täter René dabei, der selbst nicht (mehr) versteht, wieso er es getan hat? SAG DU ES MIR ist ein dramaturgischer Tanz in drei Episoden über Opfer und Täter und die Wahrheit zwischen den Lügen. In den weiteren Hauptrollen spielen Marc Ben Puch, Patrick Heinrich, Walid Al-Atiyat, Hendrik Arnst, Viktoria Gabrysch, Rike Eckermann.

Buch und Regie: Michael Fetter Nathansky, ProduzentInnen: Karoline Henkel, Jasper Mielke, Arto Sebastian (Wood Water Films), KoproduzentInnen: Virginia Martin, Anne-Sophie Philippi, Michael Fetter Nathanskys (Contando Films), Redaktion: Verena Veihl (rbb), Förderer: Medienboard Berlin-Brandenburg.

Im Vorführraum des Ersten steht akkreditierten Journalist:innen SAG DU ES MIR (https://presse.daserste.de/video/vorfuehrraum/index.html) zur Ansicht zur Verfügung. Eine Übersicht über die gesamte diesjährige „ARD Debüt“-Staffel gibt ein ausführliches Presseheft im Presseservice unter https://presse.daserste.de.

Fotos über www.ardfoto.de

Pressekontakt:
Dr. Lars Jacob
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/558944-898
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ARD Mediathek, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share