Sandra Maischberger ab Mai 2022 dienstags und mittwochs im Ersten

München (ots) –

Beliebt bei den Zuschauer: innen, mit unterschiedlichen Gästen und relevant für eine Vielzahl an Debatten: Im Zuge der ARD-Programmreform wird die erfolgreiche Sendung von Sandra Maischberger einen zusätzlichen Sendetermin am Dienstagabend im Ersten erhalten. Ab 3. Mai 2022 wird Sandra Maischberger wöchentlich dienstags und mittwochs nach den „Tagesthemen“ ihre Gäste zum Gespräch bitten.

Mit der neuen Doppelprogrammierung bietet die ARD einen informativen Tagesausklang mit Emotion und Unterhaltung, Debatte und Erklärungen.

Kernelement des Formats unter der Federführung des WDR sind die Themen vertiefenden Einzel- oder Doppelgespräche mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ebenso wie aus Künstler: innenkreisen und der Wissenschaft. Prominente Mitmenschen, die etwas Besonderes erlebt haben, werden zu Wort kommen.

Oliver Köhr, ARD-Chefredakteur:

„Mit der Ausweitung dieses Talkformats auf den Dienstag erhalten unsere Zuschauerinnen und Zuschauer ein breiteres Informationsangebot mit interessanten Menschen aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Ich freue mich sehr, dass wir diesen Mix aus Unterhaltung, Information und persönlichen, vertiefenden Gesprächen ab dem 3. Mai zweimal wöchentlich im Ersten zeigen können.“

Jörg Schönenborn, WDR-Programmdirektor für Information, Fiktion und Unterhaltung: „Der Erfolg von Sandra Maischberger am Mittwoch zeigt, wie sehr die Zuschauerinnen und Zuschauer ihre Art der Gesprächsführung schätzen. Sie ist nicht nur eine hervorragende Journalistin, die kritisch fragt und nachhakt, manchmal bohrt. Sandra Maischberger hat auch ein besonderes Einfühlungsvermögen, so dass emotional tiefe Gespräche entstehen. Auf diese einzigartige Kombination setzen wir künftig auch am Dienstagabend. Wir freuen uns, dass wir unserem Publikum mehr solcher Interviews mit einer noch größeren Bandbreite an Gästen anbieten können.“

Die Sendungen mit Sandra Maischberger sind Gemeinschaftsproduktionen der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit Vincent productions GmbH. Die Redaktion im WDR liegt bei Elke Maar.

Pressekontakt:
Fotos finden Sie unter ARD-Foto.de

Author

Share