Starkes Live-TV-Angebot. Fokus auf AVoD. Überzeugende Originals: Joyn profitiert 2021 von seiner Strategie-Schärfung

München (ots) –

Ein immer stärker genutzter Livestream-Bereich. Ein deutlicher Fokus auf den AvoD-Bereich. Ein immer größeres Angebot an überzeugenden Originals: Joyn hat 2021 seine Strategie geschärft und an wichtigen Stellschrauben erfolgreich gedreht. „Wir fokussieren uns auf Joyns Stärken und arbeiten noch enger mit unseren Shareholdern zusammen, damit Joyn im nächsten Jahr seine Erfolgsgeschichte weiterschreiben kann“, sagt Tassilo Raesig, Geschäftsführer von Joyn.

Ein starker Live-TV-Bereich. Zum Ende des Jahres deckt Joyns Live-Stream-Bereich etwa 70 Prozent des deutschen Free-TV-Markts ab und bietet Zugriff auf über 70 Free- und Pay-TV-Sender. Zudem kooperiert der Streamingdienst mit über 15 Contentpartnern, darunter ARTE, SPORT1 und Red Bull TV. Und die Verweildauer auf Joyn steigt deutlich: Nutzer*innen schauten 2021 insgesamt 14 Milliarden Minuten Live-TV (Stand: 17.12.2021) auf Joyn – ein Plus von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2020: 12 Mrd. Minuten). Zu den beliebtesten TV-Sendern zählten neben ProSieben und SAT.1 die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF sowie DMAX und Comedy Central. Auch im On-Demand-Bereich konnte Joyn einen Anstieg der „Watchtime“ auf 9 Milliarden Minuten verzeichnen. „Joyn hat 2021 seine Zusammenarbeit mit seinen Shareholdern ProSiebenSat.1 und Discovery intensiviert und bietet immer mehr TV-Highlight-Formate wie ‚The Voice of Germany‘ oder ‚The Taste‘ als Preview vor der TV-Ausstrahlung oder im Catch-up-Bereich an“, erklärt Tassilo Raesig.

Mehr Joyn Originals. Joyn hat seinen Anteil an Joyn Originals 2021 weiter ausgebaut: Die Highend-Serie „Blackout“ mit Schauspielgrößen wie Moritz Bleibtreu, Marie Leuenberger und Heiner Lauterbach ist der erfolgreichste Fiction-Neustart 2021 auf Joyn und belegt aktuell Platz zwei der erfolgreichsten Joyn-Formate 2021. Spitzenreiter im Jahresranking ist die vierte Staffel der Kult-Comedyserie „jerks.“. Auf dem dritten Platz folgt die Social-Media-Serie „Das Internat“. Zu den meistgesehenen Filmen zählen „Fack Ju Göthe 3“, „Die Tribute von Panem – Catching Fire“ und „Venom“. Preisverdächtig: Das Joyn Original „Slavik – Auf Staats Nacken“ wurde 2021 zum zweiten Mal in Folge als beste Comedyserie mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet. Joyn kooperiert exklusiv mit Mark Filatov (Slavik Junge) und dessen Produktionsfirma BRATAN PRODUCTIONS und entwickelte 2021 zwei weitere Eigenproduktionen. „Neben den starken und immer häufiger exklusiven Inhalten unserer Shareholder wollen wir weiter in aufmerksamkeitsstarken Content investieren: Von Formaten für die junge Gen Z über neue Staffeln beliebter Joyn Originals bis hin zu gänzlich neuen und einzigartigen Inhalten wie die im Januar startende Tierschutz-Dokumentation ‚ANIMALS ARMY‘ oder unsere erste Live-Übertragung in Form des Box-Events ‚Die große Fight Night mit Trymacs'“, so Tassilo Raesig.

Immer beliebter bei Werbekunden: Im Werbemarkt feiert Joyn 2021 mit seinem exklusiven Vermarkter Seven.One Media sein bislang erfolgreichstes Jahr: Neben neuen Special-Ad-Produkten wie Sponsored Lanes setzt der Vermarkter diverse Product Placements und Format-Sponsorings wie etwa mit dem Schokoriegel „duplo“ für das Joyn Original „Das Internat“ um. Mit „Ready? Fresh? Date!“ startete zuletzt das erste Branded-Content-Format, das gemeinsam mit Seven.One Media, Studio71 und Wrigley’s realisiert wurde. „Joyn wird für den Werbemarkt immer relevanter, denn unsere Plattform bietet attraktive und individuelle Möglichkeiten für Werbepartner“, sagt Tassilo Raesig.

Über Joyn

Joyn ist eine anbieterübergreifende Entertainment-Streaming-Plattform. Dabei bietet Joyn ein umfangreiches kostenfreies Angebot mit zahlreichen Live-TV-Channels, Serien, Dokumentationen und Filmen auf Abruf, Mediatheken und Sportinhalten von ProSiebenSat.1, Discovery sowie weiterer Content-Partner, alles gebündelt auf einer Plattform. Noch mehr Entertainment bekommen Nutzer*innen mit dem Premium-Angebot Joyn PLUS+. Hier sind zusätzliche Pay-TV-Channels und noch mehr Inhalte auf Abruf wie Exclusives und Originals enthalten. Nutzer*innen können Inhalte auf iOS-, Android- und Huawei-Geräten sowie im Web und über Smart-TVs, Google Chromecast, PlayStation 4 & 5, Apple TV und Amazon Fire TV abspielen. Ziel ist es, eine umfassende deutsche OTT-Plattform anbieterübergreifender Inhalte zu schaffen. Die Joyn GmbH steht unter der Geschäftsführung von Tassilo Raesig und René Sahm.

Pressekontakt:
Vanessa Frodl
Mobil: +49 175 181 5848
[email protected] Bertold
Mobil: +49 151 2650 5261
[email protected]
Original-Content von: Joyn, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share