„Sturm der Liebe“: Christoph Saalfelds Handlanger kommt an den „Fürstenhof“

München (ots) –

Ende November 2022 stößt Thorsten Nindel zum Cast der ARD-Erfolgstelenovela

Ab Folge 3939 (voraussichtlicher Sendetermin 30. November 2022) ist Thorsten Nindel als Christian Krüger in der Bavaria Fiction-Produktion zu sehen. Krüger ist seit vielen Jahren als Privatermittler erfolgreich und arbeitet hauptsächlich für zahlungskräftige Unternehmen oder wohlhabende Privatpersonen. Dabei hält er sich nicht immer an die geltenden Gesetze, um ans Ziel zu kommen. Aufgrund seines diskreten und verlässlichen Vorgehens wird er auch von Christoph Saalfeld immer wieder gerne gebucht.

Christian Krüger hat die kleine, verstaubte Privatdetektei seines Vaters über die Jahre hinweg zu einem in der Branche angesehenen Etablissement ausgebaut. Er ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Schnüffler – vermutlich hätte er auch einen guten Polizisten abgegeben, doch für seinen Geschmack verdient man in dem Beruf zu wenig und muss sich überdies an die Gesetze halten. Um seinen Nebenbuhler Markus Schwarzbach ein für alle Mal loszuwerden und bei Alexandra freie Bahn zu haben, ist Christoph Saalfeld (fast) jedes Mittel recht. Also setzt er Krüger darauf an, Markus´ Vergangenheit nach belastenden Beweisen zu durchleuchten, die diesen in Schwierigkeiten bringen könnten …

Wir haben mit Thorsten Nindel über sein Engagement bei „Sturm der Liebe“ gesprochen: „Das ist natürlich eine Herausforderung. Ich habe großen Respekt vor den Kollegen, die ein solches Pensum bewältigen. Die Kollegen und das Team haben mich aber ganz wunderbar unterstützt und mir den Anfang leichtgemacht.“ Über seine Rolle verrät er: „Krüger ist recht undurchsichtig. In einem eher ungewöhnlichen Beruf bewegt er sich möglichst im Schatten und versteht sich als Dienstleister, der keine Fragen nach dem ‚warum‘ stellt.“

Seine Ausbildung absolvierte Thorsten Nindel an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover, schon währenddessen wurde er durch seine Rolle als Franz Joseph „Zorro“ Pichelsteiner in der Serie „Lindenstraße“ bekannt. Daraufhin stand er unter anderem für das Residenztheater München, das Ernst Deutsch Theater in Hamburg oder das Theater am Kurfürstendamm in Berlin jahrelang auf der Bühne, seit 2019 ist er außerdem jedes Jahr auf den Bad Hersfelder Festspielen zu sehen. Für den Kinofilm „Nur aus Liebe“ (1996) war Thorsten Nindel neben Katja Riemann und Hannes Jaenicke vor der Kamera zu sehen, es folgten weitere Kinoproduktionen wie „Die Schläfer“ (1998) oder „Salon Brasil“ (2004). Seither spielt er zahlreiche Rollen in Produktionen wie „Tatort“, „Alarm für Cobra 11“, „Die Rosenheim-Cops“, „SOKO“, oder „In aller Freundschaft“. Zuletzt wirkte Thorsten Nindel 2021 bei der VOX Produktion „Showtime of my Life – Stars gegen Krebs“ mit.

„Sturm der Liebe“, montags bis freitags um 15:10 Uhr im Ersten

Im Internet unter www.daserste.de/sturmderliebe

Fotos auf www.ard-foto.de

Pressekontakt:
Burchard Röver, ARD-Programmdirektion/Presse und Information,
Tel. 089/558944-867, E-Mail: [email protected] Habrunner, PR-Redakteurin „Sturm der Liebe“
Tel. 089/6499-2868, E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share