„Sturm der Liebe“: Die gestresste Großstädterin / Ende Februar 2022 stößt Michaela Weingartner zum Cast der ARD-Erfolgstelenovela

München (ots) –

Jung, erfolgreich und überarbeitet: Ab Folge 3776 (voraussichtlicher Sendetermin: 23. Februar 2022) ist Michaela Weingartner in der Rolle der Merle Finow in der Bavaria-Fiction-Produktion zu sehen. Die gestresste Unternehmensberaterin hat vor kurzem ein Pferd von ihrer Tante geerbt und ist auf der Suche nach einer Unterstellmöglichkeit. Am Gestüt des „Fürstenhofs“ ist gerade ein Platz frei und Merle will die Gelegenheit nutzen, um ihre Work-Life-Balance ins Gleichgewicht zu bekommen …

Merle hielt es eigentlich für eine gute Idee, dem hektischen Großstadtleben zu entfliehen und reiten zu lernen. Doch ihr Enthusiasmus wird schnell getrübt: Ihr Pferd Don Quijote und sie verstehen sich überhaupt nicht. Als er ihr zu allem Überfluss auch noch ausbüxt, bittet sie völlig aufgelöst Gerry (Johannes Huth) um Hilfe. Die beiden sind sich sehr sympathisch, und Merle findet großen Gefallen an seiner besonnenen Art. Durch Gerry wird sie geerdet, denn er zeigt ihr, wie man die einfachen Dinge im Leben wertzuschätzen weiß. Auch Shirin (Merve Çakir) erfährt bald von Gerrys neuer Bekanntschaft und ist von ihren aufkeimenden Gefühlen irritiert …

„Es ist toll hier zu sein. Vom ersten Moment an habe ich mich im Team sehr wohl gefühlt. Die Freude war doppelt groß, da meine Oma Fan der ersten Stunde von ‚Sturm der Liebe‘ ist und dass ich jetzt ihren täglichen Kaffeeklatsch um 15.10 Uhr versüßen kann, ist sozusagen das Sahnehäubchen“, so Michaela Weingartner zu ihrem Engagement bei „Sturm der Liebe“. Über ihre Rolle verrät sie: „Merle ist beruflich sehr erfolgreich und vergisst darüber allerdings, sich um sich selbst zu kümmern. Erst im ‚Fürstenhof‘ lernt sie wieder, das Leben in vollen Zügen zu genießen.“

Michaela Weingartner absolvierte ihre Ausbildung an der Schauspielschule Zerboni in München. Es folgten diverse Theaterinszenierungen, u.a. „Wasserstoffbrennen“, „Lausbubengeschichten“ und „Sarajewo – die Toten tanzen noch“. Dem Fernsehpublikum wurde sie durch ihre Rollen in „Watzmann ermittelt“, „Hubert ohne Staller“ und „Kalter Tod“ bekannt.

„Sturm der Liebe“, montags bis freitags um 15:10 Uhr im Ersten

Im Internet unter www.daserste.de/sturmderliebe/

Pressekontakt:
Burchard Röver, Presse und Information Das Erste,
Tel. 089/558944-867, E-Mail: [email protected]
Veronika Kolbeck, PR-Redakteurin „Sturm der Liebe“,
Tel. 089/6499-2868, E-Mail: [email protected]
Fotos auf www.ard-foto.de
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share