SWR Podcast- und Streaming-Tipps für November 2022

Baden-Baden (ots) –

Ab jetzt in der ARD Audiothek: „Antigone GmbH“

Im Hörspiel „Antigone GmbH“ wird die Geschichte einer Reise gegen den Strich gebürstet. Angetreten wird sie mit dem Intercity Express ‚Wilhelm Conrad Röntgen‘. Einer der Reisenden sieht aus wie der Schauspieler Manfred Krug, behauptet aber, jemand ganz anderes zu sein. Er möchte noch einmal eine große Rolle spielen – in Klagenfurt bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur zum Beispiel auf die Frage antworten, ob er vom Verdienst seiner Arbeit leben könne. Zwei Frauen, Antigone und Iokaste, sind sich einig, sie wollen ein Kind ohne Vater bekommen. Eine bissige Komödie über den deutschen Kulturbetrieb, damals und heute, mit Zitaten von Manfred Krug.

Warum reinhören?

Ein Hörstück mit Witz für Fans von Manfred Krug – und alle, die über große und kleine Fragen rund um das Leben im Kulturbetrieb nachdenken.

Wo zu finden?

Ab jetzt in der ARD Audiothek (https://www.ardaudiothek.de/episode/swr2-hoerspiel/oliver-kluck-antigone-gmbh/swr2/12033085/)

Ab 2. November in der ARD Audiothek: „Knallhart entspannt“

Früher beinharter Actionheld, heute knallharter Entspannungsheld: Die prominente deutsche Stimme von Bruce Willis entführt in jeder Podcast-Episode „Knallhart entspannt“ in die schönsten Ecken der heimischen Natur und zeigt in rund 15 Minuten, wie man dem stressigen Alltag entfliehen kann. Denn ein Actionheld, dem schon buchstäblich fast alles um die Ohren geflogen ist, muss es ja wissen. Die markante Stimme nimmt das Publikum mit in die Welt der Entspannung und Meditation – immer mit einem kleinen Augenzwinkern und immer verbunden mit Fun Facts über die Natur, die man so vielleicht noch nicht gehört hat. Eine kleine Auszeit für alle (Alltags-)Held:innen.

Warum reinhören?

Podcast für Fans von Bruce Willis und seiner deutschen Stimme. Für Menschen, die die Natur lieben und entspannen wollen. Eine überraschende Mischung mit eigenen Charme.

Wo zu finden?

Ab dem 2.11. jeden Mittwoch eine neue Folge exklusiv in der Audiothek, ab dem 9.11. überall, wo es Podcasts gibt.

Ab 4. November in der ARD Mediathek: „Lieber leben“

Als sich der junge, sportliche Benjamin bei einem schweren Unfall einen Halswirbel bricht, ist unklar, ob er jemals wieder laufen können wird. Im Rehazentrum lernt er Menschen kennen, die sich so wie er an ein Leben im Rollstuhl gewöhnen müssen. Obwohl ihre Lage aussichtslos scheint, machen sie das Beste daraus. Gemeinsam schöpfen sie neuen Lebensmut, witzeln über ihre Lage – und dann lernt Benjamin auch noch Samia kennen.

Warum reinschauen?

Dramedy für alle, die ans Weitermachen glauben. Basiert auf dem autobiografisch geprägten Roman „Patients“ von Grand Corps Malade.

Wo zu finden?

Ab 4.11. in der ARD Mediathek

Ab 5. November in der ARD Mediathek: „TickTack – Tu was!“

Ehrenamt und Jugendliche – passt das zusammen? Die Social-Media-Stars Lisa und Lena probieren es aus. Im SWR Format „TickTack – Tu was!“ erfahren sie, was alle selbst tun können. In Vereinen und Initiativen entdecken sie, wie viel Spaß und neue Freizeitmöglichkeiten ein Ehrenamt bringen kann. „TickTack – Tu was!“ ist Teil der ARD Themenwoche (https://www.swr.de/unternehmen/kommunikation/pressemeldungen/ard-themenwoche-wir-gesellschaftlicher-zusammenhalt-2022-100.html) „WIR GESUCHT – Was hält uns zusammen?“

Warum reinschauen?

Reihe für junge Menschen, die sich für das Ehrenamt interessieren und erfahren wollen, wie man sich einbringen kann.

Wo zu finden?

Ab 5.11. in der ARD Mediathek, auf SWRplus und im kindernetz

Ab 8. November in der ARD Mediathek: „Berufung – Deutschlands wichtigste Jobs“

Bestimmte Berufsgruppen sind unerlässlich für den Zusammenhalt und das Funktionieren der Gesellschaft – das hat nicht zuletzt die Pandemie gezeigt. Es handelt sich um Pfleger:innen, Polizist:innen, Sanitäter:innen, Handwerker:innen und viele mehr. Sie alle schuften und werden dafür meist nicht besonders üppig entlohnt. Was bewegt Berufsanfänger:innen, in diese Jobs einzusteigen? Und wie blicken Berufsaussteiger auf ihre Zeit zurück? „Berufung – Deutschlands wichtigste Jobs“ im Rahmen der ARD Themenwoche (https://www.swr.de/unternehmen/kommunikation/pressemeldungen/ard-themenwoche-wir-gesellschaftlicher-zusammenhalt-2022-100.html) „WIR GESUCHT – Was hält uns zusammen?“

Warum reinschauen?

Inforeihe für alle, die sich für die Menschen hinter den systemrelevanten Berufen interessieren und begeistern können.

Wo zu finden?

Ab 8.11. in der ARD Mediathek

Ab 11. November in der ARD Mediathek: „Ramadan in a Day“

Die Dokumentation „Ramadan in a Day“ beginnt zu dem Zeitpunkt, an dem die Serie „Lamia“ endet. Im Fastenmonat Ramadan erleben Muslime, die von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang nicht essen und nicht trinken, den Tageslauf von Stunde zu Stunde. Die Modedesignerin Meriem Lebdiri, kulturelle Beraterin der Serie „Lamia“, arbeitet nachts in ihrem Atelier in Mannheim. Die Gymnasiastin Rahma in Marl im Ruhrgebiet sucht sich Anregungen bei anderen Fastenden auf Tiktok. Boxer Firat Arslan bereitet im schwäbischen Göppingen das Fastenbrechen mit Freunden vor. DJ Shako Mako sucht in Berlin den passenden Rave für das Zuckerfest. Sie alle verbindet ihr Glaube und das Leben als Muslime in Deutschland. Parallele Dreharbeiten in vier deutschen Städten verfolgen den Countdown des Ramadans, wenn das Fasten endet und Bayram oder Eid beginnt. Die Dokumentation verzichtet auf Kommentartext. Die Personen erzählen selbst, begleitet von zwei Regisseurinnen und einem Regisseur, die mit dem Islam aufgewachsen sind und leben.

Warum reinschauen?

Doku über muslimischen Alltag in Deutschland – authentisch und auf Augenhöhe beobachtet.

Wo zu finden?

Ab 11.11. exklusiv in der ARD Mediathek

Ab 13. November in der ARD Mediathek: „Thomas Hitzlsperger: Katar – warum nur?“

Spezial zur WM 2022. In dieser Reportage will der ehemaliger Nationalspieler Thomas Hitzlsperger verstehen, warum die WM in Katar stattfindet. Mit welchen Mitteln ließ sich die FIFA davon überzeugen? Er macht sich auf die Suche nach Arbeitern, die die Stadien gebaut haben. In Nepal trifft er Hinterbliebene, die ihre Angehörigen in Katar verloren haben, weil sie unter unmenschlichen Bedingungen arbeiten mussten. Viel wird über Katar gesprochen, aber fast nie mit Katarern. Und schon gar nicht mit Frauen. Noof Alabdulla lädt Hitzlsperger zu sich nach Hause ein. Aber er trifft sich auch mit Menschenrechtler:innen und Mitgliedern der LGBTQ-Gemeinde, diskutiert mit Expert:innen über die Doppelmoral deutscher Politik und spricht mit DFB-Kapitän Manuel Neuer und Ilkay Gündogan.

Warum reinschauen?

Reportage für alle, die hinter die Kulissen der Fußball-WM 2022 in Katar blicken möchten.

Wo zu finden?

Ab 13.11. in der ARD Mediathek – online first. Ausstrahlung im Ersten am 14.11., 20:15 Uhr.

Ab 13. November in der ARD Mediathek: „Die Story im Ersten: WM der Lügen – wie die FIFA Katar schönredet“

Spezial zur WM 2022. „Eine Weltmeisterschaft zum Wohle des Fußballs“, „Ein Motor für gesellschaftlichen Wandel in einer ganzen Region“, „Die nachhaltigste WM aller Zeiten“ … Die Versprechen der FIFA klingen vollmundig. Die Lobeshymnen von FIFA-Boss Infantino auf den WM-Gastgeber hinterlassen einen bitteren Nachgeschmack, sind doch bei der WM-Vorbereitung tausende Gastarbeiter gestorben. Und wenn für ein Event 100 grüne Fußballplätze in einem der wasserärmsten Länder gepflanzt werden, ist die ökologische Nachhaltigkeit fraglich. Hat diese WM die Gesellschaft Katars nach vorne gebracht oder hat sie sie weiter gespalten? Der Film von Philipp Sohmer und Ramin Sina schaut hinter die Hochglanzbilder, hinterfragt die Werbebotschaften und prüft die Zahlen.

Warum reinschauen?

Doku, die kritisch nach gesellschaftlichen und politischen Hintergründen zur Fußball-Weltmeisterschaft in Katar fragt.

Wo zu finden?

Ab 13.11. in der ARD Mediathek – online first. Ausstrahlung im Ersten am 14.11., 22:50 Uhr.

Ab 18. November in der ARD Mediathek: „ARD Crime Time: Femizid“

Vierteilige Dokureihe von SWR/NDR zum Thema Femizid. Jeden dritten Tag wird in Deutschland eine Frau von ihrem (Ex-)Partner getötet. An vier Beispielen versuchen die Autorinnen Nicola Graef und Lena Scheidgen aufzuzeigen, welche Dimensionen geschlechtsspezifische Gewalt an Frauen angenommen hat. Unter dem Titel „Sie mussten sterben“ machen sie deutlich, wie Kontrolle, Macht und Besitzansprüche eine Dynamik entwickeln können, die zu Femiziden führt.

Warum reinschauen?

Die Reihe erzählt die Lebensgeschichte verschiedenster Frauen und zeigt, dass Femizide in allen gesellschaftlichen Schichten vorkommen.

Wo zu finden?

Ab 18.11. in der ARD Mediathek und Folge 1 um 21:45 Uhr im Ersten

Ab 21. November in der ARD Mediathek: „Neonstaub“

Weltweit bekannt, sagenumwoben, legendär: Das Hamburger Hafenviertel St. Pauli ist sündige Meile, Rotlichtviertel, Zufluchtsort für Gangster und Gestrandete zugleich, aber auch Ausgangspunkt musikalischer Welterfolge wie die der Beatles oder Jimi Hendrix. Wie durch ein Prisma deutscher Zeitgeschichte skizziert die fünfteilige Doku-Serie „Neonstaub“ von SWR/NDR/rbb anhand der bekanntesten Straßen des Viertels anekdotisch die Lebensgeschichten prominenter wie auch unbekannter St. Paulianer:innen. Mit exklusivem Archivmaterial und visuell ansprechenden Einblicken in Subkultur und Rebellion entsteht eine lebhafte Chronik, ein Sittengemälde und die bunte Milieustudie einer der faszinierendsten Orte der Welt.

Warum reinschauen?

Doku-Serie, die die Patina von den Spielautomaten, den Kneipentresen und Reklametafeln wischt und hinter die Fassade(n) eines Ortes schaut, der noch heute einer der größten Touristenmagneten Europas ist.

Wo zu finden?

Ab 21.11. in der ARD Mediathek mit exklusivem Online-Only-Material

Weitere Informationen unter: http://swr.li/swr-streaming-tipps-november-2022

http://swr.li/pressedossier-streaming-tipps

Monatliche Streaming-Tipps als Mail erhalten? Schreiben Sie uns an [email protected] und wir nehmen Sie in den Verteiler auf!

SWR Newsletter „SWR vernetzt“ (https://www.swr.de/unternehmen/kommunikation/newsletter-anmeldung-swr-vernetzt-100.html)

Pressekontakt:
Grit Krüger, Telefon 07221 929 22281, [email protected]
Original-Content von: ARD Mediathek, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share