„Tage, die es nicht gab“ – vier Frauen und mehr als ein Todesfall

München (ots) –

Neues ARD-Serien-Event mit Franziska Weisz, Diana Amft, Jasmin Gerat und Franziska Hackl – ab 14. Februar 2023 im Ersten, online first ab 12. Februar in der ARD Mediathek

In der neuen Eventserie „Tage, die es nicht gab“, die am 14. Februar 2023 mit einer Doppelfolge startet und jeweils dienstags um 20:15 im Ersten zu sehen sein wird – online first ist die komplette Serie ab 12. Februar in der ARD Mediathek -, erleben vier enge Jugendfreundinnen, gespielt von Franziska Weisz, Diana Amft, Jasmin Gerat und Franziska Hackl – wie die Vergangenheit ihrer gemeinsamen Schulzeit wiederauflebt und so ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt wird. Ein starkes Frauenensemble erzählt eine leidenschaftliche Geschichte von Freundschaft und Geheimnissen.

An der Seite der Schauspielerinnen steht ein hochkarätiges Team vor und hinter der Kamera: Sissy Höfferer, Andreas Lust, Rick Kavanian, Jutta Speidel, Wanja Mues, Stefan Pohl, Tobias Resch und Harald Krassnitzer und der Newcomer Etienne Halsdorf.

Inszeniert wurden die acht Episoden von Anna-Katharina Maier und Mirjam Unger nach Drehbüchern von Mischa Zickler. „Manchmal ist es lebensnotwendig, auch vor den besten Freunden Geheimnisse zu haben.“ verrät Erfolgsautor Mischa Zickler (Die Vorstadtweiber, Walking on Sunshine).

Am 12. Januar 2023 gibt es die Möglichkeit zu digitalen Interviews mit den Hauptdarstellerinnen: Franziska Weisz, Diana Amft, Jasmin Gerat und Franziska Hackl sowie mit Rick Kavanian, Harald Krassnitzer und den Regisseurinnen Anna-Katharina Maier und Mirjam Unger. Eine gesonderte Einladung dazu folgt.

„Tage, die es nicht gab“ ist eine Produktion von MR Film im Auftrag von ORF, MDR und ARD Hauptabend Serien

In Österreich wurde die Event-Serie bereits erfolgreich ausgestrahlt.

Ein Presseheft und erste Folgen stehen ab sofort im Presseservice des Ersten (Presseservice: https://presse.daserste.de) zur Ansicht bereit.

Pressekontakt:
Agnes Toellner, ARD Programmdirektion, Presse und Information, E-Mail: [email protected] Kleibel, Andreas Dobers, MEDIA OFFICE, Tel.: 03030-88 71 44 0,
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share