Tausende Besucher bestaunen Castello CUBE bei Biennale: Einzigartiges Goldkunstwerk feierte Europapremiere in Venedig

Venedig (ots) –

Es ist ein einzigartiges Kunstwerk, nie zuvor in der Geschichte der Menschheit wurde so viel Gold zu einem Kunstwerk verarbeitet: der Castello CUBE. Tausende von Passanten nutzten heute die seltene Gelegenheit, den Castello CUBE während der Biennale in Venedig zu bestaunen. Dort wurde das Werk von Niclas Castello für wenige Stunden unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen in der Nähe des Ca’ di Dio ausgestellt.

Das Kunstwerk ist aus 24 karätigem, 999,9 Fine Gold gefertigt und wiegt 186 kg. Eine Pionierarbeit, dass ein solches Kunstwerk hergestellt werden konnte.

Die Begeisterung der Menschen in Venedig machte das stille Objekt zum lebendigen Happening: Kinder berührten vorsichtig die Oberfläche, Gruppen machten fröhlich Selfies, Kunstexperten diskutierten über Kraft und Wirkung des Objektes.

Kunsthistoriker Dr. Dr. Dieter Buchhart “Der CUBE ist ein konzeptuelles Werk, welches wie außerhalb der Welt, ohne Sockel auf den Pflastersteinen von Venedig steht.”

Zitat Sven Wenzel: “Durch das einzigartige Kunstwerk von Niclas Castellos wird die reale Kunstwelt mit der digitalen Kunstwelt (NFTs) das erste Mal in Verbindung gebracht. Ermöglicht hat dies die Kunst und NFT Plattform „Castello Forum“ welche mit der neuen Krypto-Währung Castello Coin betrieben wird.

Das Ziel der Plattform ist es, Kunstprojekte talentierter Künstler weltweit zu fördern, zu etablieren und der breiten Masse zugänglich zu machen.“

Das Kunstwerk wird an öffentlichen Orten ausgestellt, damit es für Jedermann zugänglich ist und Menschen die Möglichkeit haben, Kunst im freien Raum neu zu entdecken.

Bildmaterial finden Sie unter folgendem Link:

https://drive.google.com/drive/u/1/folders/1Cq6SFkbUGdSeHjzB91IxYJ6RkNfOws9M

Pressekontakt:
Lisa Schink
[email protected]
+491735430455
Original-Content von: HoGA Capital AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share