Team von Thun gegen den „Quizduell-Olymp“: Friedrich und Max von Thun zu Gast bei Jörg Pilawa am Freitag, 18. März, 18:50 Uhr im Ersten

München (ots) –

Vater-Sohn Gespann von Thun zum ersten Mal beim „Quizduell Olymp“: Friedrich von Thun, 79, blickt der Herausforderung gelassen entgegen: „Schau mer mal. Die Hoffnung stirbt zuletzt!“ Sohn Max hofft, dass sie sich nicht blamieren. Ob die beiden Schauspieler sich oder vielleicht doch eher den Olymp blamieren, zeigt sich im Ersten am Freitag, 18. März um 18:50 Uhr mit Jörg Pilawa.

Das ist der „Quizduell-Olymp“ – Marie-Louise Finck, Rechtsreferendarin aus Kiel („Quizkönigin“), Thorsten Zirkel, Bankbetriebswirt aus Hannover („Quiz-Ass“), Prof. Eckhard Freise, Historiker aus Münster und erster WWM-Millionär („Professor Quiz“).

In der ARD Quiz App mitspielen – Wer vom Sofa aus während der Sendung mitraten will, kann das ganz einfach mit der ARD Quiz App tun. Alle, die mitspielen, haben die gleichen Chancen auf den Gewinn. Es kommt nicht darauf an, wie viele Fragen beantwortet werden und ob die Antworten richtig waren.

Wer mitspielen und mitgewinnen möchte, kann sich die ARD Quiz App unter www.daserste.de/quiz-app kostenlos herunterladen.
Das „Quizduell-Olymp“ ist eine Produktion von ITV Studios Germany in Zusammenarbeit mit Herr P. im Auftrag der ARD-Werbung und der ARD für Das Erste. Die Redaktion liegt beim Norddeutschen Rundfunk.

Pressekontakt:
Burchard Röver, Presse und Information Das Erste,
Tel.: 089/558944-867, E-Mail: [email protected]
planpunkt: PR, Anna Nisch, Marc Meissner,
Tel.: 0221/9125570, E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share