TRACKS East: Einladung zum virtuellen Pressegespräch mit ukrainischer Sängerin und „Peacefluencerin“ Jerry Heil und russischer Journalistin Masha Borzunova (Doschd)

Strasbourg (ots) –

EINLADUNG

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ab dem 7. Juni 2022 stellt ARTE sein Programm für zehn Wochen lang um und räumt einen Sendeplatz am Dienstagabend frei für die Reihe „Tracks East“. „ARTE Tracks“ wagt in über zehn Folgen einen neuen Blick aus dem Osten auf den Osten.

Kein „Westsplaining“: Nicht die WesteuropäerInnen, sondern hauptsächlich JournalistInnen, Kulturschaffende und InfluencerInnen aus Osteuropa, Russland und dem Baltikum selbst kommen zu Wort.

Am Donnerstag, den 2. Juni 2022 um 14.00 Uhr möchten wir Ihnen im Rahmen eines virtuellen Pressegesprächs die Reihe präsentieren und Einblicke in den Entstehungskontext gewähren.

Zwei „Tracks East“-Protagonistinnen werden über ihre aktivistische bzw. journalistische Arbeit berichten: Die ukrainische Sängerin und Komponistin Jerry Heil (@jerryheil), die seit Beginn des Krieges in der Ukraine als „Peacefluencerin“ u.a. auf TikTok aktiv ist sowie die sich im Exil befindliche russische Journalistin Masha Borzunova, Anchorwoman des inzwischen von der russischen Regierung zerschlagenen Senders „Doschd“, bekannt durch die Sendung „Fakenews“, die wöchentlich die russische Staatspropaganda entlarvt. Erstmalig wird sie eine englische Sonderedition für den YouTube-Channel von Tracks produzieren.

Darüber hinaus werden auch Dawid Romanowski (Chefreporter bei „Tracks East“), Julia Boxler (Gründerin des Podcasts „X3 (https://wonderl.ink/@x3podcast)“, Regisseurin, ehemals Gastproducerin bei „Doschd“ und aktuell Redakteurin für Kobalt, „Tracks East“) sowie Tita von Hardenberg (Produzentin „Tracks East“, Geschäftsführende Gesellschafterin Kobalt) für Ihre Fragen zur Verfügung stehen. Am Gespräch wird auch Wolfgang Bergmann, Geschäftsführer ARTE Deutschland und ARTE-Koordinator des ZDF teilnehmen.

Einen Screener zur ersten Episode von „Tracks East“ verschicken wir gern auf Anfrage.

Die zehn „Tracks“-Sonderfolgen werden sowohl linear als auch im Netz auf arte.tv europaweit abrufbar sein. Um auch ein russischsprachiges Publikum zu erreichen, wird „Tracks East“ in Kooperation mit der Deutschen Welle auf arte.tv sowie dem YouTube-Kanal der Deutschen Welle „DW Reportaschi“ auch auf Russisch angeboten werden. Darüber hinaus wurden osteuropäische und russische InfluencerInnen für begleitende Formate auf TikTok und Instagram gewonnen.

Bitte lassen Sie uns bis Dienstag, 31. Mai 2022 per Mail an [email protected] wissen, ob wir mit Ihrer Teilnahme rechnen dürfen.

Den Link zur Teilnahme an der Konferenz lassen wir Ihnen dann in Kürze zukommen.

Mit herzlichen Grüßen

Claude-Anne Savin

Leiterin Presse und Public Relations

Pressekontakt:
Romina Kunz | [email protected] | +33 3 90 14 20 67
Presseportal: presse.arte.tv | Twitter: @ARTEpresse
Original-Content von: ARTE G.E.I.E., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share