Very sexy Energiesparmaßnahme: Der Duschsparkopf / Folge 8 des Podcasts „20 Minuten Hessen“ erschienen

Wiesbaden (ots) –

Wie sich mit simplen Do-it-yourself-Tipps konkret Energie sparen und Heizkosten senken lassen, das erfährt Radio- und TV-Moderatorin Evren Gezer von Dr. Karsten McGovern, Geschäftsführer der LEA LandesEnergieAgentur Hessen GmbH (LEA Hessen). McGovern: „Eine vierköpfige Familie kann 120 EUR im Jahr allein durch den Einsatz eines Duschsparkopfes sparen – noch nicht eingerechnet, was sich durch kürzere Duschzeiten und ggf. kühlere Temperaturen zusätzlich sparen lässt“. Das hat Marketing-Opfer Evren Gezer dann doch verblüfft und überzeugt – und so lässt sie sich von Karsten McGovern die breit gefächerten Angebote der LEA Hessen schildern. Diese sind für Bürgerinnen und Bürger, Kommunen und Unternehmen gleichwohl interessant.

Vieles ist möglich: Von der Eigeninitiative bis zur Förderung

Die LEA Hessen informiert, berät, gestaltet Kampagnen und bietet Veranstaltungen rund um die Themen Energiewende und Klimaschutz. Ziel ist es, Menschen zum Handeln anzuregen und im nächsten Schritt zum realen „Tun“ zu bewegen. Dafür stehen zurzeit 56 LEA-Mitarbeitende bereit.

Die aktuelle LEA-Kampagne „Hessen spart Energie“ gibt simple, konkrete Energiespar-Tipps zum Mit- und Nachmachen, auch für „Menschen mit zwei linken Händen“. Im Gespräch wird auch das aktuell ganz „heiße“ Thema Geothermie beleuchtet – für Immobilienbesitzende eine interessante Heizalternative mit Zukunft. Wer an der Immobilie etwas verbessern möchte, dem stehen verschiedene Fördermittel zur Verfügung. „Grundvoraussetzung für eine Förderung ist immer ein Besuch eines Energieberaters“, erläutert Karsten McGovern. „Diese Leute sind heiß begehrt und haben viel zu tun, da muss man sich auf etwas Wartezeit einstellen.“ Es lohne sich aber, jetzt den Termin zu machen für Anfang 2023, so McGovern. Ob ein Fachkräftemangel die Energiewende ausbremse, fragt Gezer. Fehlende Energieberater und Handwerker verzögerten die Umsetzung von Maßnahmen, bedauert McGovern. „Wir müssen viele junge Leute für die verschiedenen Jobs gewinnen.“ Sein Tipp an junge Menschen: „Vielleicht nicht nur darüber nachdenken, ob man internationale Politik studieren oder vielleicht nicht nochmals beweisen möchte, dass der Klimawandel wirklich stattfindet. Vielleicht plant jemand gerne Windkraftanlagen oder erneuerbare Energien oder jemand hat Interesse an Energieeffizienz und Handwerk.“

Hessische Kommunen werden eingeladen, der Initiative „Klima-Kommunen“ beizutreten und eigene Klimaschutz-Maßnahmen zu definieren und umzusetzen. Hierbei spielt auch der Vernetzungsgedanke eine große Rolle, denn im Erfahrungsaustausch mit anderen Kommunen agiert es sich leichter. Bereits 360 Klima-Kommunen gibt es in Hessen. Evren Gezer appelliert an die übrigen Kommunen: „Werden auch Sie Klima-Kommune und tragen so aktiv zum Klimaschutz bei!“.

Die vielfältige Arbeit der drei Wirtschaftsfördergesellschaften Hessen Agentur, Hessen Trade & Invest und LEA Hessen bietet Raum für viele weitere Gespräche mit Evren Gezer – und das kurz und knackig in ungefähr zwanzig Minuten. Im Januar wird die neunte Folge erscheinen. Zu Gast ist dann Julia Woth, Abteilungsleiterin Erneuerbare Energien, klimaneutrales Wirtschaften & E-Mobilität bei der LEA LandesEnergieAgentur Hessen GmbH. Zu finden ist der Podcast auf hessisch.de sowie auf allen gängigen Podcast-Plattformen.

Pressekontakt:
HA Hessen Agentur GmbH
Thorsten Schulte, Leiter der Unternehmenskommunikation
Tel. 0611 95017 8114, E-Mail [email protected]
www.hessisch.de
Original-Content von: HA Hessen Agentur GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share