Vesper und Christmette läuten Weihnachtsfest ein: MDR überträgt live

Leipzig (ots) –

„O du fröhliche“, „Vom Himmel hoch, da komm ich her“, und das Vaterunser: Wenn die evangelische und die katholische Kirche eines ihrer wichtigsten Feste feiern, ist der MDR vor Ort und überträgt live. Stimmungsvoll wird es bei der Vesper vor der Dresdner Frauenkirche und im Dom St. Marien in Freiberg. Bei der Übertragung setzt der MDR auf moderne, energiesparende Technik.

Weihnachtliche Vesper vor der Frauenkirche

Freitag, 23. Dezember, ab 17.00 Uhr live im MDR-Fernsehen und in der ARD Mediathek sowie zeitgleich auf dem DAB+ Kanal MDR SACHSEN EXTRA

„O du fröhliche“ gesungen von vielen tausend Stimmen vor der Dresdner Frauenkirche: Die weihnachtliche Vesper hat sich mittlerweile zur größten regelmäßig unter freiem Himmel stattfindenden Gottesdienstveranstaltung in Deutschland entwickelt. Als ein Symbol, das die Weihnachtsbotschaft aussendet, erklingt nun wieder dieser mächtige Choral in seit fast drei Jahrzehnten vertrauter Atmosphäre …

Ende 1993 war gerade der wie durch ein Wunder kaum zerstörte Altar der Frauenkirche unter dem Trümmerberg freigelegt worden, als sich am Tag vor Heiligabend rund 50.000 Menschen davor versammelten, um sich mit einer weihnachtlichen Vesper auf das Fest einzustimmen und sich wohl auch mit dem gemeinsamen „Freue dich, o Christenheit“ Mut zuzusprechen. Moderiert von Anja Koebel erklingt weihnachtliche Musik – gespielt vom Blechbläserensemble Ludwig Güttler.

Katholische Christmette zum Heiligen Abend aus dem Freiberger Dom

Sonnabend, 24. Dezember, 23.35 Uhr live im Ersten, im Anschluss in der ARD Mediathek

Der Dom St. Marien ist eines der prächtigsten Gotteshäuser in Sachsen. Berühmt geworden ist er unter anderem für seine Goldene Pforte, ein Sandsteinportal aus dem 13. Jahrhundert. Heute ist der Dom Heimat der evangelischen Christinnen und Christen. Traditionell feiert aber auch die katholische Gemeinde Gottesdienste im Dom, so auch die Christmette in der Heiligen Nacht. Zum Weihnachtsfest ertönt in der vom MDR produzierten Liveübertragung die Silbermannorgel, die erste große Orgel, die Orgelbauer Gottfried Silbermann in Deutschland schuf.

MDR setzt auf energiesparende Technik

Für die TV-Übertragung der Vesper vor der Dresdner Frauenkirche setzt der MDR in diesem Jahr energiesparende Technik ein. Vor allem LEDs senken den Stromverbrauch für Beleuchtung um 60 Prozent im Vergleich zur jüngsten Übertragung vor der Kirche 2019. Ein moderner Übertragungswagen kommt mit 55 Prozent der Energie der Vorjahre aus.

www.mdr.de/religion

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information, Tel.: (0341) 3 00 64 55,
E-Mail: [email protected], Twitter: @MDRpresse
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share