Vom einzigartigen Gugelhupf bis Patisserie-Rüeblikuchen: Kai Schumann, Gerit Kling, Joey Heindle, Caroline Beil und Jochen Schropp bei „Das große Promibacken“ ab Januar 2023 in SAT.1

Unterföhring (ots) –

Sie stehen im Rampenlicht und werden gefeiert – aber bislang nicht für ihre Back-Expertise. Das wollen acht Prominente bei „Das große Promibacken“ ändern. Am Mittwoch, 11. Januar 2023, um 20:15 Uhr, startet in SAT.1 die siebte Staffel von Deutschlands einziger Promi-Tortenshow, moderiert von Enie van de Meiklokjes. Die Schauspieler:innen Kai Schumann und Gerit Kling, die Moderator:innen Caroline Beil und Jochen Schropp, Sänger Joey Heindle, die ehemaligen Sportler:innen Sabrina Mockenhaupt-Gregor (Langstreckenläuferin) und Philipp Boy (Kunstturner) sowie Buchautorin und Comedian Nicole Jäger rühren, kneten und modellieren um den Golden Cupcake und 10.000 Euro für einen guten Zweck.

Jede Sendung besteht aus drei Backherausforderungen, wie z. B. die gebackene „Visitenkarte“, eine Garten-Focaccia, ein einzigartiger Gugelhupf, ungarische Dobostorte, schaurig schöne 3D- und Motivtorten mit Gruseleffekten, Rüeblikuchen in einer Patisserie-Version, Leipziger Lerchen (kleine Küchlein aus Mürbteig mit einem Schuss Weinbrand, Aprikosenkonfitüre, Mandel-Marzipan-Masse, Teiggitter), raffinierte Interpretationen eines Bananenbrots oder Red Velvet Variationen (roter Teig mit weißer Creme).

In der ersten Technischen Prüfung müssen die Promis süße Omeletts aus fluffigem Biskuit exakt nach Rezept herstellen.

Das gab’s noch nie bei „Das große Promibacken“, denn Schauspieler Kai Schumann backt ausschließlich vegan. „Ich sehe die Show als eine einmalige Chance, einen größeren Kreis von Menschen mit den Vorzügen des veganen Lebens vertraut zu machen. Ich werde zeigen, dass vegan verdammt gut schmeckt.“

Wer am Ende jeder Folge die Show verlassen muss, entscheiden die Juror:innen Bettina Schliephake-Burchardt, Deutschlands Motivtorten-Königin, und Christian Hümbs, mehrfacher Patissier des Jahres nach der Punktevergabe (pro Aufgabe maximal 20 Punkte).

Was sind die größten Herausforderungen in der SAT.1-Backstube?

Caroline Beil: „Meine Ungeduld muss ich zügeln, weil ich sonst vielleicht etwas kaputt mache. Aber Druck ist meine Stärke! Alle um mich herum drehen durch, ich werde immer ruhiger. Keine halben Sachen – entweder ganz oder gar nicht.“

Jochen Schropp: „Die größte Herausforderung war für mich, ein Gefühl dafür zu bekommen, welche Konsistenz die jeweilige Teigart haben sollte, damit der Kuchen nach dem Backen perfekt ist.“

Gerit Kling: „Ich bin sehr kreativ, was beim Backen hinderlich ist, weil es hier darauf ankommt, dass man die Zutaten von den Mengen so abmisst, wie sie im Rezept stehen, weil man sonst ins Straucheln kommt.“

Wie waren die Reaktionen auf die Teilnahme?

Philipp Boy: „Mein Freundeskreis hat sich totgelacht, dass ich bei „Das große Promibacken“ mitmache. Nie im Leben haben sie das erwartet. Ich habe tatsächlich von Vielen in meinem Umkreis erfahren, dass sie die Backshow immer gucken – das finde ich total cool.“

Sabrina Mockenhaupt-Gregor: „Mein Vater hat mir im Vorfeld nicht allzu viel am Backofen zugetraut – ich habe ein, zwei Mal auch bei meinen Eltern geübt und da ist auch Vieles in die Hose gegangen. Sie sagten: ‚Wie kannst du dich bei so einer Sendung anmelden, wenn du gar nicht backen kannst?‘ Ich will meine Eltern überzeugen, dass der ganze Aufwand nicht umsonst war!“

Warum sollte man die siebte Staffel nicht verpassen?

Nicole Jäger: „Wir haben von den Juror:innen gehört, dass wir ein enormes Niveau haben. Es geht gar nicht so ums Gewinnen, sondern dass man richtig gute Leistung abliefert und sich reinhängt. Das haben alle gemacht und wir hatten dabei immer noch Spaß.“

Joey Heindle: Diese Sendung gibt’s jetzt schon so lange, hat extrem viel Charakter und ist für mich eine der ganz großen TV-Shows in Deutschland. Es war einfach geil, Vollgas zu geben und zu zeigen, was man draufhat.

„Das große Promibacken“ digital: Rezepte und Highlights zur Show finden Fans auf www.das-grosse-promibacken.de sowie auf YouTube, Facebook und Instagram @dasgrossebacken.

Mit Ende der TV-Ausstrahlung von „Das große Promibacken“ steht die nächste Folge jeweils exklusiv als Preview auf Joyn PLUS+ zur Verfügung.

Weitere Infos, Interviews und Bilder: http://presse.sat1.de/Promibacken2023

„Das große Promibacken“, siebte Staffel, sechs Folgen, produziert von Tower Productions – ab Mittwoch, 11. Januar 2023, um 20:15 Uhr in SAT.1 und auf Joyn und im Anschluss „Promis backen privat“.

Pressekontakt:
Christiane Maske
Communications & PR
News, Sports, Factual & Fiction
phone: +49 (0) 89 95 07 – 1163
email: [email protected] Production & Editing
Clarissa Schreiner
phone: +49 (0) 89 95 07 – 1192
email: [email protected]
Ein Unternehmen der
seven.one Entertainment Group
Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share