Von Bayern in die ganze Welt: Mitglieder von KULTUR ERBE BAYERN erhalten freien Zugang zu mehr als tausend natur- und kulturhistorisch bedeutenden Orten

München (ots) –

Ob der englische National Trust, Herita in Belgien, der Fondo Ambiente Italiano oder KULTUR ERBE BAYERN: Diese und viele weitere Organisationen machen ihre Kulturschätze einem breiteren internationalen Publikum zugänglich und gestalten ihre jeweiligen Mitgliedschaften noch attraktiver. INTO (International National Trusts Organisation) – die internationale Dachorganisation für die Förderung und Erhaltung des globalen Kultur- und Naturerbes – hat dazu ein einzigartiges Freundschaftsprogramm ins Leben gerufen. Mit INTO Places gewähren sich die Mitgliedsorganisationen gegenseitig freien Eintritt zu ihren Kulturschätzen. Mitglieder von KULTUR ERBE BAYERN erhalten ab sofort freien Zugang zu mehr als tausend natur- und kulturhistorisch bedeutenden Orten – und das weltweit.

KULTUR ERBE BAYERN ist die bislang einzige deutsche Organisation, die international unter dem Dach von INTO mit anderen Kulturstiftungen kooperiert. Die Initiative ist unter den mehr als 90 INTO-Mitgliedsorganisationen eine der jüngsten. 2015 als Verein gegründet, konnte KULTUR ERBE BAYERN am 22. April 2018 den Ankauf des ersten eigenen Kulturdenkmals ankündigen: das spätmittelalterliche Stadthaus Judengasse 10 in Rothenburg ob der Tauber. Mittlerweile besitzt KULTUR ERBE BAYERN insgesamt drei historische Gebäude, verwaltet treuhänderisch zwei Stiftungen und unterhält Partnerschaften zu zahlreichen Vereinen und Organisationen, mit denen man das Engagement für das kulturelle Erbe teilt.

Von anfänglich 17 engagierten Persönlichkeiten, die KULTUR ERBE BAYERN ins Leben gerufen haben, ist der Verein auf über 1.300 Mitglieder angewachsen. Dazu engagieren sich mehr als 200 Menschen als freiwillige Helfer/innen bei den Projekten der Initiative.

INTO wurde 2007 gegründet. Aufgabe der Dachorganisation ist es, die Verbindungen zwischen den verschiedenen nationalen und regionalen Kulturerbe-Trusts zu festigen und einen fruchtbaren Austausch zu fördern. Dabei stehen drängende Zeitthemen wie Klimawandel, soziale Gerechtigkeit oder das öffentliche Interesse am kulturellen Erbe im Vordergrund- diese Themen betreffen alle Initiativen, gleich, welchem regionalen Kulturerbe sie sich verpflichtet fühlen.

Mit dem INTO Places Programm wird für die Mitglieder von KULTUR ERBE BAYERN der Mitgliedsausweis zur Eintrittskarte, die ihnen Türen und Tore zu über tausend fantastischen Orten öffnet. Mehr Informationen dazu und wie man Mitglied bei KULTUR ERBE BAYERN wird, finden Interessierte auf www.kulturerbebayern.de.

Pressekontakt:
Judith Schlumberger-Steger
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
[email protected]
Tel.: 08135 93 771 915
Mobil: 0176 66 808 558
Original-Content von: Kulturerbe Bayern, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share