Weihnachtszeit ist Lesezeit: die „Buchzeit“ in 3sat

Mainz (ots) –

Die „Buchzeit“ in 3sat empfiehlt am Sonntag, 12. Dezember 2021, 18.00 Uhr, lesenswerte Bücher, passend zur Weihnachtszeit. Gert Scobel diskutiert mit den Literaturexpertinnen Barbara Vinken, Sandra Kegel und Katrin Schumacher über vier ausgewählte neue Romane.

Ob es um die eigene Lektüre für die langen, dunklen Abende geht, oder um das passende Buch für den Gabentisch: Es herrscht die Qual der Wahl. Das „Buchzeit“-Team präsentiert persönliche Lesetipps für die Weihnachtszeit.

Elizabeth Strout: „Oh, William!“

Die Pulitzer-Preisträgerin Elizabeth Strout erzählt die Geschichte einer komplexen Beziehung. Nach ihrer Scheidung sind Lucy Barton und William eigene Wege gegangen und leben in neuen Beziehungen. Doch sie sind immer noch durch ein enges Band der Vertrautheit und des Vertrauens miteinander verbunden. Und als William in eine echte Krise gerät, gibt es nur einen Menschen, den er um Hilfe bitten möchte: Lucy.

Can Xue: „Liebe im neuen Jahrtausend“

Sie gilt als die einzige Autorin, die sich im Avantgarde-Literaturbetrieb der Volksrepublik China etablieren konnte: Can Xue. Nun ist ihr aktuelles Buch endlich auch auf Deutsch zu lesen: Wei Bo unterhält Beziehungen zu vier Frauen und erlebt dabei die unterschiedlichsten Facetten der Liebe: die komische, absurde, groteske und tragische Liebe. Dabei zeichnet Can Xue das Bild einer Gesellschaft, in der Überwachung und Kontrolle allgegenwärtig sind, in der Paranoia und Misstrauen herrschen und auch die Mitmenschlichkeit zu einer Frage von Kommerz verkommt.

Steven Hall: „Maxwells Dämon“

Der britische SchriftstellerSteven Hall treibt in seinem Romanein verwirrendes Spiel mit seinen Leserinnen und Lesern – und stellt dabei einige Gewissheiten infrage. Der junge Romanautor Thomas Quinn fühlt sich von einer Romanfigur gestalkt, einer Figur aus einem Krimi seines Mentors, der vor neun Jahren spurlos verschwunden ist. Aber nun glaubt Thomas ihn überall zu sehen und begibt sich deshalb auf die Reise in ein kleines, abgelegenes Dorf, in dem er seinem Schriftstelleridol zum letzten Mal begegnet war.

Bernhard Schlink: „Die Enkelin“

Der aktuelle Roman vonBernhard Schlink ist die Geschichte von Birgit, die einst der Liebe wegen aus der DDR zu Kaspar in den Westen floh und doch nie wirklich glücklich wurde. Nach ihrem Tod stößt Kaspar in ihren Aufzeichnungen auf ein Geheimnis. Er begibt sich auf Spurensuche in den Osten Deutschlands. Dort trifft er Menschen aus Birgits früherem Leben, auf eine kleine völkisch gesinnte Gemeinschaft und auf Birgits Tochter Svenja, die er zu retten versucht.

Ansprechpartnerin: Stefanie Wald, Telefon: 06131-70-16419;
Presse-Desk, Telefon: 06131-70-12108, [email protected]

Fotos sind erhältlich über ZDF-Hauptabteilung Kommunikation, Telefon: 06131-70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/buchzeit

Pressekontakt:
Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation/3sat Presse
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121
Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share