„Wenn ich dich vor einem Jahr gesehen hätte, hätte ich dir eine Kugel in den Kopf geschossen.“ ProSieben-Reporter Thilo Mischke unterwegs in Afghanistan

Unterföhring (ots) –

Ein Taliban-Kommandant, der das Treffen mit ProSieben-Reporter Thilo Mischke kommentiert mit: „Wenn ich dich vor einem Jahr gesehen hätte, hätte ich dir eine Kugel in den Kopf geschossen.“ Eine Familie, die sich seit Monaten versteckt und auf die Evakuierung nach Deutschland hofft. Ein Schulleiter, der in seiner Schule heimlich auch Mädchen unterrichten lässt. Ein deutscher Ex-Bundeswehrsoldat, der bei zwei Einsätzen sein Leben im Kampf gegen die radikalislamischen Taliban riskierte – und sie jetzt doch an der Macht sieht. Ein Jahr nach dem Abzug der internationalen Truppen reist Investigativ-Reporter Thilo Mischke für „ProSieben THEMA. Afghanistan im Griff der Taliban“ (Montag, 29. August, 20:15 Uhr) in ein zerrissenes Land, dessen Bewohner:innen von einem jahrelangen Krieg gezeichnet sind. Wie erleben der Reporter und seine Gesprächspartner:innen Afghanistan unter dem Regime der radikalislamischen Miliz? Und wie bewerten Afghan:innen ihre neue alte Lebenssituation?

Neben deutschen Untertiteln bietet ProSieben auf der gewohnten Teletextseite 149 für „ProSieben THEMA. Afghanistan im Griff der Taliban“ zum ersten Mal auch Untertitel in englischer Sprache. Diese sind auf Teletextseite 147 abrufbar.

„ProSieben THEMA. Verlassen und vergessen? Afghanistan im Griff der Taliban“ – am Montag, 29. August 2022, um 20:15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn.

Pressekontakt:

Author

Share