„WISO spezial“ im ZDF über hohe Inflation und deftige Preise

Mainz (ots) –

Die hohe Inflation lässt die Preise weiter steigen. Was bringt da die angekündigte Leitzinserhöhung der Europäischen Zentralbank? Und wie stark wirkt sich die Gasknappheit als eine Folge des Krieges in der Ukraine auf die wirtschaftliche Situation der Verbraucherinnen und Verbraucher aus? Ein „WISO spezial“ beleuchtet am Montag, 18. Juli 2022, 19.25 Uhr im ZDF, die drängendsten Fragen: Wie lässt sich die Inflation bekämpfen? Wie lassen sich die hohen Preise stoppen? Welche aktuellen Spartipps gibt es für die Bürgerinnen und Bürger? Und wo sollte man sein Erspartes in dieser Krisenzeit am besten anlegen? „WISO“-Moderator Marcus Niehaves führt die Zuschauerinnen und Zuschauer durch eine 42-minütige Sondersendung mit Wissenswertem zu steigenden Zinsen, drohenden Schuldenkrisen und ganz konkreten Auswirkungen auf den Alltag der Menschen. Als Expertin im Studio dabei: ZDF-Börsen-Reporterin Valerie Haller.

Frank Bethmann und Sina Mainitz aus dem ZDF-Reporter-Team an der Frankfurter Börse gehen der Frage nach, ob eine Preis-Lohn-Spirale droht. Werden die steigenden Preise für Sprit, Gas, Strom und Lebensmittel dazu führen, dass die Menschen deutlich höhere Löhne und Gehälter fordern? Erste Befragungen haben ergeben, dass knapp die Hälfte der Berufstätigen eine Gehaltserhöhung von sechs bis zehn Prozent fordern.

Wie Inflation in früheren Zeiten bekämpft wurde, schildert der Beitrag zudem: In den 1970er Jahren sah sich der damalige US-Notenbankchef Paul Volcker mit Inflationsraten von bis zu 15 Prozent konfrontiert und hob die Leitzinsen so stark an, dass die US-Wirtschaft in eine Rezession stürzte. Die Europäische Zentralbank versucht nun auch, der galoppierenden Inflation mit der Erhöhung des Leitzinses entgegenzutreten. Allerdings wachsen als Folge davon auch die Finanzierungskosten für die Staaten der Eurozone – höhere Zinsen bedeuten auch höhere Zinszahlungen an Kreditgeber. Droht so eine neue Schuldenkrise?

Wie wirkt sich die hohe Inflation auf den Sommerurlaub 2022 aus – für viele Familien der erste seit der Coronapandemie? Angesichts der gestiegenen Preise fragen sich zahlreiche von ihnen: Können wir uns Urlaub in Deutschland überhaupt noch leisten? „WISO“ will wissen, wie hoch die Preise tatsächlich gestiegen sind und ob der Kostendruck im Hotel- und Gaststättengewerbe an die Gäste weitergegeben wird? „WISO“ macht einen Preis-Check im Allgäu, einer der beliebtesten Urlausregionen Deutschlands.

Ein weiterer Beitrag im „WISO spezial“ beschäftigt sich mit den Auswirkungen der Inflation auf den bisherigen Bio-Boom. Laut dem Bundesverband Naturkost Naturwaren sind die Umsätze im Biofachhandel im ersten Quartal 2022 um durchschnittlich 13,4 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2021 gesunken. Und im Mai dieses Jahres war der Umsatzrückgang bei Bio-Lebensmitteln größer als bei anderen Lebensmitteln. Können sich viele Verbraucherinnen und Verbraucher aufgrund der gestiegenen Preise Bio-Produkte einfach nicht mehr leisten? Sind damit auch die höheren Standards für Tierhaltung und Umweltschutz bedroht?

Der „WISO“-Tipp klärt die Frage, für wen es sich jetzt lohnt, Gold zu kaufen. Das Edelmetall ist in der Krise als Stabilitätsanker begehrt. Ist Gold auch etwas fürs kleine Budget? Und wie kauft man es – als Barren, Münze oder als Wertpapier?

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/wiso

„WISO spezial“ in der ZDFmediathek: https://www.zdf.de/verbraucher/wiso/wisospezial-energiekrise-vom-27-juni-2022-100.html

Pressekontakt:
ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share