„WISO spezial“ im ZDF zur Energiekrise

Mainz (ots) –

Direkt im Anschluss an das „ZDF spezial“ über den „G7-Gipfel in Elmau – Weltpolitik in Krisenzeiten“ folgt am Montag, 27. Juni 2022, 19.40 Uhr, im ZDF ein „WISO spezial“ zur „Energiekrise – wo können wir sparen?“. Moderatorin Sarah Tacke begrüßt die Zuschauerinnen und Zuschauer zu einer knapp 30-minütigen Sonderausgabe, die handfeste Tipps in Zeiten der Energiekrise bietet. Wo lässt sich im Haushalt und bei der Mobilität Energie sparen?

Die Bundesnetzagentur hat aktuell vor „riesigen Preissprüngen“ beim Gas gewarnt. Und Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck rief erneut zum Energiesparen auf. Denn das Gas wird knapp – und die zweite Stufe des Notfallplans Gas ist ausgerufen. „WISO spezial“ beleuchtet, wie das die Debatte über den Ausstieg aus der Atomkraft zum Jahresende befeuert. Wie realistisch ist der Ausstieg vom Ausstieg? Im Mittelpunkt steht die Beschaffung der Brennstäbe. Doch es gibt noch andere Knackpunkte, die der Verlängerung der Reaktorlaufzeiten entgegenstehen.

Wie viel Wasser und Energie sparen umweltfreundliche Duschköpfe als Alternative zu den herkömmlichen Modellen? „WISO spezial“ geht der Frage nach, was sie für das angesagte Energiesparen wirklich bringen.

„WISO spezial“ fragt zudem: Wo gibt es Fördermittel beim Energiesparen? Und was kann im Bereich der Mobilität verändert werden, um der Energiekrise entgegenzuwirken? „WISO spezial“ spricht unter anderem mit dem ZDF-Umweltexperten Christian Deker, der direkt vom G7-Gipfel in Elmau Einschätzungen liefert, welche Maßnahmen dort diskutiert werden, um die Energiekrise in den Griff zu bekommen.

Vor dem „WISO spezial“ begrüßt am Montag, 27. Juni 2022, 19.20 Uhr im ZDF, Moderator Matthias Fornoff die Zuschauerinnen und Zuschauer zum „ZDF spezial: G7-Gipfel in Elmau – Weltpolitik in Krisenzeiten“. Es ist die zweite von drei Sondersendungen aus dem gläsernen ZDF-Studio nahe des Gipfelgeschehens. Das ZDF berichtet vom 26. bis 28. Juni 2022 zudem in weiteren aktuellen Sendungen wie etwa dem „ZDF-Morgenmagazin“, dem „heute journal“ oder „heute – in Europa“ direkt aus dem Studio mit Blick auf die Zugspitze.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse -Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/wiso und https://presseportal.zdf.de/presse/g7gipfel

„WISO“ in der ZDFmediathek: https://www.zdf.de/verbraucher/wiso/wiso-vom-27-juni-2022-100.html

Pressemitteilungen zur Berichterstattung zum G7 Gipfel: https://presseportal.zdf.de/pressemitteilung/mitteilung/zdf-mit-umfassender-berichterstattung-vom-g7-gipfel/ und

https://presseportal.zdf.de/pressemitteilung/mitteilung/zdf-morgenmagazin-vom-g7-gipfel-olaf-scholz-im-interview/

Pressekontakt:
ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share