ZDF arbeitet an internationaler Koproduktion zum Cum-Ex-Skandal / Europäische High-End Koproduktion über Cum-Ex von ZDF, X Filme Creative Pool, True Premium Content und DR in Entwicklung

Mainz (ots) –

Zusammen mit dem dänischen öffentlich-rechtlichen Sender DR, der deutschen X Filme Creative Pool und der dänischen Produktionsfirma True Content Entertainment, gefördert von Creative Europe, arbeitet das ZDF derzeit an einer achtteiligen europäischen Event-Serie über den Cum-Ex-Skandal – den größten Steuerraub in der Geschichte.

Basis für die Serie ist die jahrelange Arbeit deutscher und dänischer Journalisten, ausgehend von den Recherchen von Oliver Schröm und Christian Salewski. Gemeinsam mit einem internationalen Netzwerk investigativer Journalisten haben sie den Skandal und dessen Ausmaße einst öffentlich gemacht. Schröms Buch „Die Cum-Ex-Files“, ebenfalls Grundlage für die Entwicklung der internationalen Koproduktion, war direkt mit seiner Veröffentlichung auf verschiedenen Bestseller-Listen, darunter „Der Spiegel“, vertreten. Auch die dänischen Journalisten Niels Fastrup und Thomas G. Svaneborg tragen mit ihrem Buch „The Great Tax Robbery“ und ihren Recherchen zur Entwicklungsarbeit bei.

Bei dem Cum-Ex-Skandal handelt es sich um einen Steuerbetrug noch nie dagewesenen Ausmaßes. Nach aktuellen Schätzungen hat der Skandal weltweit einen Schaden von mehr als 150 Milliarden Euro verursacht. Jahrelang hat hier ein perfides Netzwerk aus Banken, Anwälten und Superreichen mit der Hilfe des sogenannten Dividenden-Strippings die Staatskassen in Deutschland und Europa geschröpft.

Der internationale Writers Room wird von Jan Schomburg (Gewinner des Deutschen Filmpreises 2022 für „Ich bin Dein Mensch“, „Vor der Morgenröte“) geleitet. Teil des Writers Room ist als Creative Producer der preisgekrönte dänische Dokumentarfilmer Mads Brügger („Der Maulwurf: Undercover in Nordkorea) sowie Pål Sletaune („22 July“) und Astrid Øye („Die Brücke“).

Produzent Michael Polle („Babylon Berlin“, „Furia“) ist bei X-Filme zusammen mit Mariella Santibáñez federführend für das Projekt, auf dänischer Seite sind dies Produzent Ole Søndberg (Stieg Larssons „Millenium-Triolgie“, „Wallander“) und Caroline Eybye („Alle Jahre wieder“) für True Content Entertainment. Der Dreh ist für Anfang 2023 geplant.

Im ZDF ist Simone Emmelius für das Projekt verantwortlich, Leiterin der Hauptredaktion Internationale Fiktion. Die Redaktion übernimmt Katharina Kremling. Für DR wird Morten Egholm das Projekt als Executive Producer unter der Leitung von Henriette Marienlund, Head of Fiction DR Drama, betreuen. Ein Sendedatum steht noch nicht fest.

Ansprechpartnerin: Lisa Miller, Telefon: 089 – 9955-1962
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Pressekontakt:
ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share