ZDF/ARTE-Koproduktion „HARKA – Aufruhr“ bei den 75. Internationalen Filmfestspielen in Cannes ausgezeichnet

Mainz (ots) –

Am Freitagabend, 27. Mai 2022, hat die Koproduktion „HARKA – Aufruhr“ von ZDF/Das kleine Fernsehspiel und ARTE in der Sektion „Un Certain Regard“ bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes gewonnen.

In seinem Spielfilmdebüt erzählt Lotfy Nathan (Buch und Regie) die Geschichte des jungen Tunesiers Ali (Adam Bessa), der versucht sich seinen Traum von einem besseren Leben durch gewagte Geschäfte zu erfüllen: er verkauft geschmuggeltes Benzin auf dem örtlichen Schwarzmarkt. Eines Tages hofft er, übers Mittelmeer nach Europa zu kommen. Als sein Vater plötzlich stirbt, ist er gezwungen, sich um seine zwei jüngeren Schwestern Alyssa (Salima Maatoug) und Sarra (Ikbal Harbi) zu kümmern. Auf einmal trägt der junge Mann Verantwortung für seine Familie. Was folgt, ist ein Kampf um seine Würde. Ali steht für die Stimme einer Generation in Tunesien, die sich bemüht gehört zu werden.

„HARKA – Aufruhr“ ist eine Produktion von CINENOVO in Koproduktion mit Beachside, Anonymous Content, Cinetelefilms, Detailfilm, ZDF/Das kleine Fernsehspiel und in Zusammenarbeit mit ARTE. Die Redaktion haben Jörg Schneider (ZDF/Das kleine Fernsehspiel) und Doris Hepp (ZDF/ARTE). Ein Sendetermin im ZDF steht noch nicht fest.

Ansprechpartnerin: Maike Magdanz, Telefon: 030 − 2099-1093;

Presse-Desk, Telefon: 06131 − 70-12108, [email protected]

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 − 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/harka

Mainz, 27. Mai 2022

ZDF Presse und Information

Pressekontakt:
ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share