ZDF-„auslandsjournal“: Antje Pieper unterwegs in Estland

Mainz (ots) –

Putins Drohgebärden setzen nicht nur die Ukraine in Alarmbereitschaft, sondern führen auch im Baltikum zu großen Sorgen. Wie die Menschen dort auf die Ukrainekrise blicken, darüber berichtet das „auslandsjournal“ am Mittwoch, 16. Februar 2022, 22.20 Uhr im ZDF. Moderatorin Antje Pieper ist in Estland unterwegs, trifft Premierministerin Kaja Kallas zum Gespräch, ist bei einer Heimatwehrübung mit NATO-Unterstützung zu Gast und erkundet die Stimmung bei der großen russischen Minderheit im Land.

In der Ostukraine, entlang der Grenze zu Russland, war zuletzt ZDF-Reporterin Anna Feist unterwegs und ging der Frage nach, was Russlands Präsident Wladimir Putin mit dem Truppenaufmarsch im Grenzgebiet vorhat. Ihre „auslandsjournal“-Dokumentation „Frontland – Unterwegs in der Ostukraine“ ist ab Dienstag, 15. Februar 2022, 18.00 Uhr, in der ZDFmediathek sowie in der Nacht vom 16. auf den 17. Februar 2022, 1.00 Uhr, im ZDF zu sehen.

Reporterin Anna Feist reist in der „auslandsjournal“-Dokumentation entlang von Putins möglichen Invasionszielen nach Słowiańsk, Charkiw, Mariupol und Odessa. Es kommen die Menschen zu Wort – mit ihrer Angst vor einem Krieg, aber auch mit ihrer Hoffnung, dass der große Konflikt doch noch ausbleibt.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, 06131 – 7016100 und unter https://presseportal.zdf.de/presse/auslandsjournal

„auslandsjournal“ in der ZDFmediathek: https://www.zdf.de/politik/auslandsjournal

„Glanz und Elend in Odessa – Wie geht es weiter in der Ukraine? In der ZDFmediathek: https://www.zdf.de/politik/auslandsjournal/220209-glanz-und-elend-in-odessa-102.html

„heute“ in der ZDFmediathek: https://www.zdf.de/nachrichten

Pressekontakt:
ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share