Mainz (ots) –

Frankreich wählt am kommenden Sonntag, 10. April 2022, einen neuen Staatspräsidenten oder eine -präsidentin. Emmanuel Macron will im Amt bleiben – in seinem Wahlkampf beließ er es bei einer einzigen großen Veranstaltung am vergangenen Wochenende. In der „auslandsjournal“-Doku „Frankreichs Wahl – Beobachtungen aus einem gereizten Land“ berichten ZDF-Korrespondentin Anne Arend und Thomas Walde, Leiter des ZDF-Studios in Paris, wie in diesem Wahlkampf der Krieg in der Ukraine plötzlich die innenpolitischen Reizthemen überlagert hat. In der ZDFmediathek ist die „auslandsjournal“-Doku ab Mittwoch, 6. April 2022, 10.00 Uhr, zu sehen, das ZDF sendet sie in der Nacht vom 6. auf den 7. April 2022, um 1.00 Uhr und um 3.45 Uhr. Hinweise auf das Thema bietet am Mittwoch, 6. April 2022, 22.15 Uhr im ZDF das 45-minütige „auslandsjournal“ mit Moderatorin Antje Pieper, in dem der Krieg in der Ukraine im Fokus steht.

Putins Krieg hat auch den Wahlkampf in Frankreich verändert: Denn plötzlich rückt bei der Präsidentschaftswahl auch die Frage in den Blick, wer Chef der Armee wird und damit das Sagen über Frankreichs Atombomben hat.

Die politische Stimmung im Land war schon vorher gereizt. Was die Nation eint, ist ein Gefühl von Unsicherheit. Viele sorgen sich um den Niedergang Frankreichs. Die Landwirtin Audrey zum Beispiel, die sich auf Trüffel als Luxusware spezialisiert hat und der es bisher wirtschaftlich gut ging, schildert in der „auslandsjournal“-Dokumentation, inwiefern sie von der Politik in Paris enttäuscht ist.

In Marseille sehen sich Amine und seine Freunde Feindseligkeit und Rassismus im Alltag ausgeliefert, angeheizt durch die Parolen der rechten Kandidaten. Um die sozialen Probleme in ihrer Banlieue würde sich kein Politiker mehr kümmern, sagt Amine. Auch nicht um die Spaltung zwischen Arm und Reich, die immer größer werde.

Knapp 1000 Kilometer weiter nördlich ist die Arbeitslosigkeit hoch – und ebenso die Verbitterung. Drei Kündigungen in drei Jahren – Christophe findet keinen Job mehr. Dabei hatte Macron ihm und seinen Ex-Kollegen Hilfe versprochen, als die Fabriken ins Ausland abwanderten. Christophe ist sich nicht sicher, ob er dieses Jahr überhaupt wählen geht.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse -Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, 06131 – 7016100 und unter https://presseportal.zdf.de/presse/auslandsjournal

„auslandsjournal“ in der ZDFmediathek: https://zdf.de/politik/auslandsjournal

Sendungsseite in der ZDFmediathek: https://zdf.de/politik/auslandsjournal/auslandsjournal-extra-vom-7-april-2022-100.html

Wie Putins Krieg Frankreichs Wahl beeinflusst: https://zdf.de/nachrichten/politik/frankreich-macron-praesidentschaftswahl-ukraine-russland-100.html

„heute“-Beitrag „Macron steigt spät in den Wahlkampf ein“ in der ZDFmediathek: https://zdf.de/nachrichten

„heute“ in der ZDFmediathek: https://zdf.de/nachrichten

Pressekontakt:
ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108
Tweets by ZDFpresse
Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots