ZDF-Koproduktion „Systemsprenger“ gewinnt beim Prix Italia

Mainz (ots) –

Die Kinokoproduktion „Systemsprenger“ aus der ZDF-Redaktion Das kleine Fernsehspiel wurde am 6. Oktober 2022 beim europäischen Hörfunk-, Fernseh- und Internet-Wettbewerb „Prix Italia“ als bestes TV-Drama ausgezeichnet. Das Drama ist das Spielfilmdebüt von Regisseurin Nora Fingscheidt, die auch das Drehbuch schrieb.

Die neunjährige Benni (Helena Zengel), ein zartes Mädchen mit wilder Energie, ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Wo sie hinkommt, fliegt sie wieder raus – und legt es auch darauf an. Jugendamtsmitarbeiterin Frau Bafané (Gabriela M. Schmeide) versucht alles, um ein dauerhaftes Zuhause für die Neunjährige zu finden. Mithilfe von Anti-Gewalt-Trainer Micha (Albrecht Schuch) greift sie zu ungewöhnlichen Methoden. Aber Benni will nur eins: wieder bei Mama wohnen. Doch ihre Mutter Bianca (Lisa Hagmeister) hat Angst vor ihrer eigenen Tochter.

„Systemsprenger“ ist eine Produktion der kineo Filmproduktion und Weydemann Bros. GmbH in Koproduktion mit Oma Inge Film und ZDF/Das kleine Fernsehspiel. Die ZDF-Redaktion hat Burkhard Althoff.

Ansprechpartnerin: Maike Magdanz, Telefon: 030 − 2099-1093;
Presse-Desk, Telefon: 06131 − 70-12108, [email protected]

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, Telefon: 06131 − 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/systemsprenger

Pressekontakt:
ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share