ZDF präsentiert die Gala „Sportler des Jahres 2021“

Mainz (ots) –

2021 war trotz der Corona-Pandemie ein großes Sportjahr: Neben den Olympischen Spielen von Tokio und der Fußball-Europameisterschaft fanden auch zahlreiche weitere Events statt. Viele Athletinnen und Athleten konnten sich dementsprechend mit herausragenden Leistungen für die Wahl zum „Sportler des Jahres 2021“ empfehlen. Das ZDF überträgt am Sonntag, 19. Dezember 2021, um 22.15 Uhr traditionsgemäß die festliche Ehrung im Kurhaus von Baden-Baden – moderiert von Katrin Müller-Hohenstein und Rudi Cerne.

Die „Sportler, Sportlerin und Mannschaft des Jahres“ werden ausschließlich von Deutschlands Sportjournalisten gewählt. Die renommierteste Auszeichnung im deutschen Sport wird in diesem Jahr bereits zum 75. Mal verliehen, das ZDF ist seit 1998 dabei.

Die Gala findet unter strengen Hygienemaßnahmen und mit deutlich weniger Gästen im beeindruckenden Bénazetsaal des Kurhauses statt. Trotz des kleineren Rahmens bietet die Veranstaltung eine Chance, die außergewöhnlichen Leistungen der Nominierten angemessen zu würdigen – was beispielsweise vor Ort in Tokio nicht möglich war.

Ein Olympiasieg in Tokio – und davon gab es immerhin zehn deutsche – oder eine Medaille garantieren meist schon eine vordere Platzierung bei der Sportlerwahl. Dazu zählen unter anderen Ringerin Alina Rotter-Focken, die überraschend die Goldmedaille erkämpfte, oder Dressurreiterin Jessica von Bredow-Werndl, die sowohl Einzel- als auch Mannschaftsgold gewinnen konnte. Auch Bahnradfahrerin Lisa Brennauer und Kanute Ronald Rauhe lieferten olympische Topleistungen ab. Aber auch hervorstechende Leistungen wie die Weltumsegelung durch Boris Herrmann, die WM-Erfolge von Skispringer Karl Geiger oder Tennis-Star Sascha Zwerev stehen im Blickpunkt der Sportjournalisten. Auch bei den möglichen Mannschaften des Jahres könnte es eine Qual der Wahl geben: Die Tischtennisherren, die sensationell olympische Silber hinter übermächtigen Chinesen errangen, die erfolgsverwöhnte deutsche Dressur-Equipe oder doch die Handballer des SC Magdeburg, die sich völlig überraschend im Finale der Klub-Weltmeisterschaft gegen den FC Barcelona durchsetzen konnten?

Ansprechpartner: Thomas Stange, Telefon: 06131 – 70-15715;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Fotos sind erhältlich über ZDF/Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-16100 und über https://presseportal.zdf.de/presse/sport

„sportstudio“ in der ZDFmediathek: https://sportstudio.de

Pressekontakt:
ZDF/Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share