„ZDF spezial“ und „Was nun?“ zur Wahl des neuen Staatsoberhaupts

Mainz (ots) –

Große Unterstützung für den amtierenden Bundespräsidenten: Sowohl die Parteien der Ampelkoalition als auch die CDU/CSU stehen hinter Frank-Walter Steinmeier. Am Sonntag, 13. Februar 2022, entscheidet die Bundesversammlung, ob er Hausherr im Schloss Bellevue bleibt. Das ZDF berichtet von 11.50 bis 12.35 Uhr sowie von 14.05 bis 14.45 Uhr live von der Wahl. Nach den „ZDF spezial“-Sendungen mit Moderator Matthias Fornoff folgt am Abend um 19.10 Uhr eine „Was nun?“-Ausgabe mit Fragen von Peter Frey und Bettina Schausten an das neue Staatsoberhaupt. Über den Wahlsonntag berichtet das ZDF zudem in den „heute“-Ausgaben, im „heute journal“ und im Online-Nachrichtenangebot ZDFheute.

Die Union verzichtet auf einen eigenen Vorschlag und stellt sich hinter Steinmeier – damit scheinen die Mehrheitsverhältnisse klar. Die Kandidaten von Linke, der Sozialmediziner Gerhard Trabert, AfD, der frühere Vorsitzende der Werte-Union Max Otte, und Freie Wähler, die Physikerin Stefanie Gebauer, werden sich wohl nicht durchsetzen können.

Die Wahl haben 1472 Wahlmänner und Wahlfrauen. Die Bundesversammlung setzt sich zusammen aus den 736 Bundestagsabgeordneten und der gleichen Anzahl Delegierter, entsandt von den Landesparlamenten. Unter ihnen der Astronaut Alexander Gerst und der Fußballnationalspieler Leon Goretzka. Auch Angela Merkel wird wieder dabei sein, diesmal als einfache Delegierte der CDU Mecklenburg-Vorpommern. Viele Landesparteien entsenden Pflegekräfte, Ärzte und Virologen nach Berlin, darunter die Tübinger Ärztin Lisa Federle und den Direktor des Instituts für Virologie der Charité, Christian Drosten.

Um Abstandsregeln und Hygienevorschriften einhalten zu können, wird die Wahl nicht wie gewohnt im Plenarsaal des Bundestages stattfinden. Die Bundesversammlung weicht ins Paul-Löbe-Haus aus, in dem normalerweise Abgeordnete ihre Büros haben und Ausschüsse tagen. ZDF-Politikchef Matthias Fornoff und Parteienforscher Karl-Rudolf Korte beobachten in „ZDF spezial“ ab 11.50 Uhr die Wahl des Bundespräsidenten. Um 14.05 Uhr melden sich Matthias Fornoff, ZDF-Hauptstadtstudioleiter Theo Koll und seine Stellvertreterin Shakuntala Banerjee mit Stimmen aus der Bundesversammlung zum Ergebnis der Bundespräsidentenwahl.

Was bedeutet diese Wahl für Deutschland? Fragen an das neue Staatsoberhaupt stellt das politische Gesprächsformat „Was nun?“ am Wahlsonntag um 19.10 Uhr im ZDF. ZDF-Chefredakteur Peter Frey und die stellvertretende ZDF-Chefredakteurin Bettina Schausten fragen, was eine mögliche zweite Amtszeit von Frank-Walter Steinmeier erwarten lässt. Dass das Staatsoberhaupt zwei Amtszeiten absolviert, ist eher die Ausnahme: Mit Theodor Heuss, Heinrich Lübke und Richard von Weizsäcker standen bisher nur drei Bundespräsidenten zehn Jahre an der Spitze des Staates. Horst Köhler trat in seiner zweiten Amtszeit nach einem Jahr zurück.

Einen fundierten Überblick über die erste Amtszeit von Frank-Walter Steinmeier bietet eine neue Kurzdoku in der ZDFmediathek: „Der Brückenbauer – Frank-Walter Steinmeier: Bürgerpräsident in schwieriger Zeit“ von ZDF-Hauptstadtkorrespondent Frank Buchwald unter Mitarbeit von Jan Krüger.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Fotos von „Was nun? Fragen an das neue Staatsoberhaupt“ sind ab Sonntag, 13. Februar 2022, 19.00 Uhr, erhältlich über https://presseportal.zdf.de/presse/wasnun

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/wahl-des-neuen-staatsoberhaupts/

„Wahl des Bundespräsidenten“ in der ZDFmediathek: https://zdf.de/nachrichten/thema/bundespraesident-110.html

„Der Brückenbauer: Frank-Walter Steinmeier – Bürgerpräsident in schwieriger Zeit“ in der ZDFmediathek:
https://zdf.de/politik/wahlen/portraet-steinmeier-buchwald-100.html

„Was nun?“ in der ZDFmediathek: https://wasnun.zdf.de

„heute“ in der ZDFmediathek: http://heute.de

ZDFheute in der ZDFmediathek: https://twitter.com/zdfheute

Pressekontakt:
ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share