ZDFkultur startet vierte Staffel der Debattenreihe „13 FRAGEN“

Mainz (ots) –

Brisante Themen, meinungsstarke Gäste, ein außergewöhnlicher Ort und klar definierte Spielregeln für die Diskutierenden: Das Online-Debattenformat „13 FRAGEN“ rückt zuverlässig gesellschaftsrelevante Fragen in den Fokus. Austragungsort ist ein Spielfeld, auf dem sich die Teilnehmenden je nach Haltung zum Diskussionsthema positionieren können, das Spektrum der Inhalte ist breit gefächert und die Gästerunde so divers wie möglich. Am Mittwoch, 9. Februar 2022, geht die von Jo Schück und Salwa Houmsi im Wechsel moderierte Reihe in die vierte Staffel. Die acht neuen Folgen werden wie gehabt im Zweiwochenrhythmus online gestellt. Abrufbar sind sie über https://zdf.de/kultur/13-fragen sowie über den YouTube-Kanal von ZDFheute: https://youtube.com/zdfheute.

Die Wahrheit, so heißt es, liegt in der Mitte. Wird es Salwa Houmsi und Jo Schück gelingen, ihre Gäste im Laufe von „13 FRAGEN“ zur Mitte des Spielfeldes und damit zu einem Kompromiss zu lotsen? Oder werden die Diskussionsteilnehmer und -teilnehmerinnen im Zuge hitziger Debatten auf ihrer Seite des Feldes bleiben? „13 FRAGEN“ ist ein Talkformat der besonderen Art: ein Forum für spannende Wortgefechte und eine Gesprächskultur, bei der die Teilnehmenden auf Augenhöhe und in jeder Hinsicht in Bewegung bleiben.

Thema der ersten Folge am Mittwoch, 9. Februar 2022, ist die Frage „Müssen wir Corona-Impfpatente freigeben?“. Die Coronapandemie ist nur zu überwinden, wenn sie global bekämpft wird. Doch während Deutschland bereits Booster-Impfungen anbietet, warten Menschen in ärmeren Ländern bislang vergeblich auf ihre erste Impfung. Schluss mit der künstlichen Verknappung, sagen die einen und fordern eine Freigabe der Impfpatente. Der Schutz von geistigem Eigentum sei wichtig, sagen die anderen – und eine Patentfreigabe nütze nichts, wenn für die Impfstoffherstellung Fachkräfte und sichere Anlagen fehlten. Es diskutieren: Elisabeth Massute, Ärzte ohne Grenzen; Evein Obulor, Antidiskriminierungsbeauftragte; Stephan Exo-Kreischer, Direktor ONE Deutschland; Manfred Schubert-Zsilavecz, Pharmazeut, Präsident des House of Pharma and Healthcare; Dr. Ute Kilger, Patentanwältin mit Schwerpunkt Pharmaindustrie; Dr. Bernhard Braune, BMZ und Impfallianz Gavi. Gastgeber: Jo Schück.

Zwei Wochen später, am Mittwoch, 23. Februar 2022, spricht Salwa Houmsi mit ihren Gästen über die Frage „Ist nach fünf Jahren #MeToo trotzdem alles beim Alten?“. Es diskutieren: Caroline Rosales, Autorin und Journalistin; Fikri Anıl Altıntaş, Autor und HeForShe Deutschland-Botschafter; Silvi Carlsson, YouTuberin; Ulf Poschardt, Journalist; Désirée Nick, Entertainerin; Ralf Bönt, Schriftsteller.

Weitere Folgen der neuen Staffel beschäftigen sich mit dem Thema Atomausstieg, mit der Regulierung der Pornoindustrie und mit der Impfpflicht.

Entwickelt wurde „13 FRAGEN“ als Online-First-Format von ZDFkultur für den YouTube-Kanal von ZDFheute.

Ansprechpartnerinnen:
Britta Schröder, [email protected], Katharina Rudolph, [email protected];
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

ZDF-Kommunikation: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfkultur

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/13-fragen

„13 FRAGEN“ in der ZDFmediathek: https://zdf.de/kultur/13-fragen

ZDFkultur in der ZDFmediathek: https://zdfkultur.de

ZDFkultur bei Facebook: https://facebook.com/ZDFkultur

Pressekontakt:
ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share