„Zufrieden trotz schwieriger Bedingungen“ – ZDF zieht positive Zwischenbilanz der Olympia-Übertragungen aus Peking 2022

Mainz (ots) –

Halbzeit bei den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking. Nicht nur das deutsche Olympiateam kann mit den bisher gezeigten Leistungen zufrieden sein, auch das ZDF zieht trotz problematischer Verhältnisse vor Ort eine positive Zwischenbilanz der Olympiaberichterstattung aus China.

ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann: „Trotz der schwierigen Bedingungen, unter denen die Berichterstattung aus der ‚Olympia-Blase‘ erfolgt, können wir unseren Zuschauerinnen und Zuschauer bisher ein Olympia-Live-Angebot machen, das sie zahlreich annehmen. Das zeigen die durchschnittlichen Marktanteile um die 24 Prozent. Uns freut zudem, dass unser Olympia-Angebot in der ZDFmediathek so stark genutzt wird – im Vergleich zu den Olympischen Winterspielen 2018 sind die Zugriffzahlen deutlich angestiegen.“

In der ersten Olympiawoche erreicht das ZDF an seinen Sendetagen durchschnittlich 1,76 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 23,8 Prozent. Das ist etwas weniger als bei den Olympischen Winterspielen von Pyeongchang 2018, wo die Zeitverschiebung ähnlich war. Das ist unter anderem dem geänderten Nutzungsverhalten des Publikums geschuldet.

Die meisten Zuschauerinnen und Zuschauer erzielten bislang die ZDF-Übertragung vom Rodeln der Herren am Sonntag, 6. Februar 2022, mit 5,15 Millionen (28,6 Prozent Marktanteil), gefolgt von der ZDF-Übertragung des Skispringens von der Normalschanze am selben Tag mit 5,06 Millionen (31,7 Prozent MA). Auch der 5-Minuten-Spitzenwert der Olympischen Spiele (bis 10. Februar 2022) wurde gegen Ende der ZDF-Übertragung Skispringen Normalschanze am 6. Februar 2022 zwischen 13.35 und 13.40 Uhr erzielt und liegt bei 5,82 Millionen. Den höchsten Marktanteil erreichte die ZDF-Übertragung des 15-Kilometer-Biathlonrennens der Frauen am Montag, 7. Februar 2022, mit 43,6 Prozent.

Die ZDFmediathek erzielte an den Olympiatagen vom 4. bis zum 10. Februar 2022 durchschnittlich 7,15 Millionen Visits pro Tag. Im Vergleich zu den Olympischen Winterspielen von 2018 hat sich die Nutzung damit verdoppelt.

Ansprechpartner: Thomas Stange, Telefon: 06131 – 70-15715;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/sport
Pressemappe „Die Olympischen Winterspiele 2022 im ZDF“: https://presseportal.zdf.de/pm/die-olympischen-winterspiele-2022-im-zdf/

Pressemappe „Die Wintersportsaison 2021/2022 im ZDF“: https://presseportal.zdf.de/pm/die-wintersportsaison-20212022-im-zdf/

sportstudio in der ZDFmediathek: https://sportstudio.de

Pressekontakt:
ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share