MFG-Star 2023 für ARTE-Koproduktion „Elaha“ beim Serien- und Filmfestival TeleVisionale in Baden-Baden

Straßburg (ots) –

Am Samstagabend ging das Serien- und Filmfestival TeleVisionale mit einer feierlichen Preisverleihung im Theater Baden-Baden zu Ende. Zu den Ausgezeichneten zählt die ARTE-Koproduktion „Elaha“ (SWR/ARTE) mit dem MFG-Star, der alljährlich für die beste Nachwuchs-Regiearbeit verliehen wird.

Der von der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) ausgelobte Nachwuchspreis MFG 2023 (https://televisionale.de/preise/mfg-star)bei der TeleVisionale – Serien und Filmfestival Baden-Baden (https://televisionale.de/) ging an die Regisseurin Milena Aboyan für ihren Film ELAHA (https://televisionale.de/mfg-star-wettbewerb/elaha) (SWR/ARTE). Diesjährige Jurorin war die Oscar-Regisseurin Caroline Link.

Begründung der Jury:

„In ELAHA erzählt Milena Aboyan eindrücklich von einer jungen Kurdin, die ihre Familie und ihre Kultur liebt und die, wie sie im Film sagt, „nur nicht einverstanden ist mit einigen ihrer Regeln. Sie kämpft um die Macht über ihren eigenen Körper, gegen die patriarchalische Idee von weiblicher Unschuld und Jungfräulichkeit. Milena Aboyan erzählt diese Geschichte eines moralischen Dilemmas ohne jede Vorverurteilung. Sie bleibt ganz nah an ihrer Hauptfigur, (mutig und vielschichtig dargestellt von Bayan Layla) an ihrer körperlichen Lust – und ihrer inneren Zerrissenheit.

Der Film hat eine große Kraft, weil er mit komplexen Figuren und starken Bildern authentisch und feinfühlig eine Geschichte erzählt, die wesentlich ist. Und dabei vor allem von Menschen berichtet, die sich nicht so einfach in Gut und Böse aufteilen lassen.

Menschen, die lieben und kämpfen und verzweifelt versuchen, ihre kulturelle Identität in Einklang mit ihren Sehnsüchten zu bringen.“

Seit 2000 wird der mit 7500 Euro dotierte Nachwuchspreis von der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) ausgelobt: Im Rennen sind vier Nachwuchsregisseur:innen mit ihrem Abschlussfilm, Erstlings- oder Zweitlingswerk Über die Gewinner:in entscheidet traditionell eine herausragende Persönlichkeit der deutschen Filmlandschaft.“

NOMINIERUNGSKOMMISSION 2023 des MFG-Star: Oliver Baumgarten (Filmpublizist, Journalist und Kurator), Sonja Hofmann (Festivalleiterin Kinofest Lünen), Oliver Krause (Leiter Drehbuch- & Entwicklungsförderung bei der MFG), Jennifer Stahl (Geschäftsführerin der Produzentenallianz Initiative für Qualifikation), Urs Spörri (Festivalleiter TeleVisionale Baden-Baden)

Wir gratulieren herzlich!

Pressekontakt:
Lucia Göhner | [email protected] | +33 3 90 14 21 57
presse.arte.tv
Original-Content von: ARTE G.E.I.E., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share