DER KURZFILMTAG 2023: Kurzfilmzauber in allen Ecken / Über 440 bundesweite Events – Vom Schafstall über die Waldlichtung bis zum Kino, überall wird kurz geschaut

Dresden (ots) –

Die Vorfreude auf den 12. KURZFILMTAG steigt. Am 21. Dezember 2023, einem der kürzesten Tage des Jahres, präsentiert die unkonventionellste aller Filmformen wieder ihr unerschöpfliches Repertoire. Und ganz Deutschland ist dabei: Von Rügen bis ins Breisgau begeistern mehr als 440 Veranstaltungen das Publikum in über 200 Städten und Gemeinden und zeigen das vielfältige Kurzfilmprogramm des diesjährigen Aktionstages. Neben unzähligen Großstädten sind es besonders auch die ländlichen Regionen, die sich hier wieder mit originellen Veranstaltungen beteiligen. Eine Übersicht aller bundesweiten Veranstaltungen ist hier zu finden: https://kurzfilmtag.com/veranstaltungsorte.html

„Auch im 12. Jahr begeistert der KURZFILMTAG bundesweit immer wieder neue Menschen, die den kürzesten Tag zum Anlass nehmen, den Kurzfilm zu feiern. Die Neugier sich auf filmische Abenteuer einzulassen, querbeet durch die Gesellschaft, sei es auf dem Land oder in der Stadt, ist ungebrochen. Eine klare Bestätigung: Der Kurzfilm hat definitiv sein Publikum gefunden!“, erklärt Jana Cernik, Geschäftsführerin beim Bundesverband Deutscher Kurzfilm (AG Kurzfilm), der den KURZFILMTAG organisiert.

Bereits in den Tagen vor dem 21. Dezember sind die ersten Events geplant, die den Kurzfilm feiern. Unter dem diesjährigen Fokusthema „In der Schwebe“ finden überall KURZFILMTAG-Veranstaltungen statt – nicht nur im Kino, sondern auch an sehr außergewöhnlichen Orten: u.a. in der heimischen Garage, im Wald, auf Weihnachtsmärkten, im Schaufenster, im Schafstall oder der Studenten-WG. Aber natürlich auch an anderen Begegnungsorten wie Senior*innenheimen, Schulen, Kindergärten und Kulturorten kommen Menschen zusammen, um Kurzfilme zu schauen. Besonders ausgefallene Veranstaltungsorte und -konzepte wurden vom Team des KURZFILMTAGs mit dem Kreativpreis „Die fünf Glücklichen“ ausgezeichnet, der in diesem Jahr nach Hof, Köttwitzsch, Saarbrücken, Erfurt und München ging. Weitere Informationen zu den Kreativpreisen sind hier zu finden: https://kurzfilmtag.com/kreativpreis.html

Nicht nur in den diesjährigen Kurzfilmprogrammen spiegelt sich das Fokusthema 2023 wider, sondern auch im Logomotiv und im Trailer, der von der Filmemacherin und Animatorin Sonja Rohleder konzipiert wurde.

Der Trailer kann hier angesehen und heruntergeladen werden:

https://kurzfilmtag.com/presse/trailer-zum-kurzfilmtag-2023-1.html

Geboren wurde der KURZFILMTAG 2011 in Frankreich als „Le jour le plus court“. Hierzulande gibt es ihn seit 2012. Seitdem wird er von der AG Kurzfilm, dem Bundesverband Deutscher Kurzfilm, koordiniert. Die AG Kurzfilm feierte 2022 ihr 20-jähriges Jubiläum – d.h. 20 Jahre unermüdlicher Einsatz für die spannendste aller Filmformen. Inzwischen begehen auch viele andere Länder den KURZFILMTAG. Schirmherrin der deutschen Ausgabe ist die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Claudia Roth.

Auch in diesem Jahr hat der 12. deutsche KURZFILMTAG viele Förderer und Partner: die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, die FFA – Filmförderungsanstalt, die Sächsische Staatskanzlei, die Thüringer Staatskanzlei, HessenFilm und Medien, die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, das Medienboard Berlin-Brandenburg, nordmedia sowie die Verwertungsgesellschaft für Nutzungsrechte an Filmwerken mbH.

Partner sind arte, mdr Kultur, die AG Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater, der Hauptverband Deutscher Filmtheater, der Bundesverband Kommunale Filmarbeit, First Steps, die Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen, die DEFA-Stiftung, interfilm Berlin, die Kurzfilm Agentur Hamburg, die Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin, die Filmakademie Baden-Württemberg, Luftkind Filmverleih, das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum, die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen, Cinemalovers, Indiekino Berlin und SHARC.

Pressekontakt:
KLEBER FILM PR
Dagny Kleber I Claudia Hegner
[email protected]
Original-Content von: KURZFILMTAG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share