„Die Mafia wird zur Konkurrenz für den Staat!“ Jenke von Wilmsdorff zeigt in „JENKE. CRIME.“ wie „Der Kampf gegen die Mafia“ aussieht

Unterföhring (ots) –

30. November 2023. 50 Milliarden Euro Umsatz im Jahr. Das ist mehr als McDonalds und die Deutsche Bank zusammen. Wer das erwirtschaftet? Die ‚Ndrangheta. Eine italienische Mafiaorganisation, die weltweit aktiv ist – auch in Deutschland. In „JENKE. CRIME. Der Kampf gegen die Mafia“ sucht Jenke von Wilmsdorff am Montag auf ProSieben Antworten auf die Frage, welchen Einfluss die italienische Mafia in Deutschland auf unsere Wirtschaft, unsere Gesellschaft und unsere Sicherheit hat?

„Für die Mafia ist Deutschland, nach Italien, der größte Wirtschaftsstandort“, stellt der TV-Journalist fest. Doch was bedeutet das konkret?

In seiner neuen Reportage spricht Jenke mit Mafiaopfern, Kronzeugen, ehemaligen Mafiosi, Journalisten, Politikern und Polizisten. Im Bundeskriminalamt Wiesbaden trifft Jenke den leitenden Ermittler gegen organisierte Kriminalität, Christian Hoppe und lässt sich erklären, wie die Polizei vermeintlich abhörsichere Handys des organisierten Verbrechens hacken konnte. Was sich dort abspielte, überraschte selbst die erfahrenen Beamten – auch die Bilder, die verschickt wurden. Hoppe erklärt: “ … da wird viel hin- und hergeschickt. Das Rauschgift, wie es im Angebot steht. Das Geld, was entgegengenommen wurde. Und auch die Abstrafungsmomente. Die Bedrohungen, die Ankündigung von Geiselnahmen, die Ankündigung von Folter. Teilweise auch mit den Erfolgsbildern des Folterns. Damit man seinem Chef auch nachweisen kann, dass man das umgesetzt hat, was angeordnet war.“

Die Ermittlungen mit den Informationen aus den gehackten Handys haben europaweit zu über 6900 Festnahmen und der Beschlagnahmung von ungefähr 1 Milliarde Euro geführt. Darüber hinaus wurden funktionsfähige Folterkammern gefunden. 104 Tonnen Kokain, 165 Tonnen Cannabis, 3,5 Tonnen Heroin, 950 Waffen, 83 Boote und 40 Flugzeuge. Die Dimension der organisierten Kriminalität wurde bei uns viele Jahre unterschätzt.

In Deutschland kommt es in Folge der Ermittlungen zu 1400 Verhaftungen und mehr als 3600 Ermittlungsverfahren – die bisher zu mehr als 4500 Jahren Gefängnis geführt haben.

Ist Deutschland wirklich ein Mafia-Paradies? Und wie groß ist die Gefahr für uns?

„JENKE. CRIME. Der Kampf gegen die Mafia“ am Montag, 4. Dezember 2023, um 20:15 Uhr, auf ProSieben

„JENKE. REPORT. Künstliche Intelligenz: Viel Hoffnung, viel Gefahr und das ganz große Geld“ am Montag, 11. Dezember 2023, um 20:15 Uhr, auf ProSieben

Pressekontakt:
Nathalie GalinaCommunication & PRUnit Show & Comedyphone. +49 (0) 89 95 07 [email protected] Production & EditingLaura Stephanphone: +49 (0) 89 95 07 – 1162email: [email protected]
Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share