„Die Zweiflers“ – neue sechsteilige ARD-Dramedy mit internationaler Topbesetzung

München (ots) –

Mit der sechsteiligen Dramedy „Die Zweiflers“ startet im Mai eines der diesjährigen Programm-Highlights der ARD Degeto Film in der ARD Mediathek und im Ersten. Im Mittelpunkt der modernen Highend-Serie steht die jüdisch-deutsche Familie Zweifler und deren Delikatessengeschäft in Frankfurt am Main. Das internationale Ensemble ist außergewöhnlich besetzt mit Aaron und Leo Altaras, Saffron Marni Coomber, Sunnyi Melles, Mark Ivanir, Mike Burstyn, Martin Wuttke, Eleanor Reissa, Deleila Piasko, Lena Klenke, Ute Lemper, Leonie Wittgenstein uvm. Showrunner und Creator von „Die Zweiflers“ ist David Hadda, der zusammen mit Juri Sternburg und Sarah Hadda die Drehbücher schrieb. Die Regie führten Anja Marquardt und Clara Zoë My-Linh von Arnim. Die Kamera verantwortet Phillip Kaminiak.

„‚Die Zweiflers‘ erzählt jüdisches Leben im Jetzt – eine warmherzige, skurrile und unterhaltsame Geschichte einer Familie in all ihren Facetten, schonungslos offen und ehrlich. Solch eine Erzählung ist längst überfällig; die Anerkennung kultureller und religiöser Vielfalt ist aktuell wichtiger denn je. ‚Die Zweiflers‘ schafft einen humorvollen wie reflektierten Zugang zu Themen jüdischer Kultur in Deutschland. Wir freuen uns, dieses besondere Projekt ab dem 3. Mai in der ARD Mediathek zu präsentieren und setzen darauf, dass die Serie nicht nur unterhält, sondern auch zum Dialog anregt“, sagt Christoph Pellander, Redaktionsleiter der ARD Degeto Film.

Inhalt: Die Zweiflers stehen vor einer lebensverändernden Entscheidung: Familienoberhaupt Symcha Zweifler (Mike Burstyn) will das Delikatessenimperium der Familie verkaufen. Doch der Verkauf bringt die Vergangenheit zurück, als unerwartet die wilden Anfänge von Symcha Zweifler im Frankfurter Rotlichtviertel direkt nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufleben. Ein einzelnes Geschäft wird zur Zerreißprobe für die ganze Familie, als lang verdrängte Konflikte wieder aufbrechen. Die Liebesgeschichte zwischen Symchas Enkel Samuel (Aaron Altaras) und der Köchin Saba (Saffron Marni Coomber) verschärft die Situation, als Uneinigkeit darüber entsteht, ob der neugeborene Sohn beschnitten werden soll oder nicht. Samuel ist hin- und hergerissen zwischen seiner Liebe zu Frau und Kind, den Erwartungen seiner allgegenwärtigen Familie und den jüdischen Traditionen.

„Die Zweiflers“ erzählt die Geschichte einer extrovertierten und zugleich hoch komplizierten jüdischen Familie, die inmitten von Veränderungen, Traditionen und neuen Beziehungen navigiert.

„Die Zweiflers“ ist eine Produktion der Berliner Turbokultur GmbH in Koproduktion mit der ARD Degeto Film und dem Hessischen Rundfunk für die ARD und wurde von Hessen Film, dem Medienboard Berlin-Brandenburg, sowie dem FFF Bayern und dem GMPF (German Motion Picture Fund) gefördert. Die Redaktion liegt bei Carolin Haasis (ARD Degeto) und Jörg Himstedt (Hessischer Rundfunk). Produzenten sind David Hadda und Martin Danisch. Der Weltvertrieb liegt bei ZDF Studios.

Pressekontakt:
Carina Hoffmeister
ARD Degeto Film / Kommunikation und Presse
Tel.: 069 / 1509-331,
E-Mail: [email protected]. Lars Jacob
ARD-Programmdirektion / Presse und Information
Tel.: 089 / 558944898
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ARD Mediathek, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share