Diese bekannten Künstler tragen Air Max 1: eine Übersicht

Der Air Max 1 ist das Original, mit dem die Air-Max-Familie von Nike begann. Im Laufe der Jahre hat der Kultsneaker zahlreiche Anhänger gefunden, die meisten davon in der Musikszene. Von Anfang an galt der Air Max 1 als Rave-Schuh. In diesem Beitrag geht es um die Geschichte des ersten Air-Max-Modells und die Musiker, die auf diesen Sneaker schwören.

Ein Trendsneaker wird geboren 

Kaum ein anderer Sneaker hat einen dermaßen großen Einfluss auf den Style vieler bekannter Musiker ausgeübt wie das erste Modell aus Nikes legendärer Air-Max-Reihe. Als der Air Max 1 im Jahr 1987 lanciert wurde, trug man den Sneaker mit dem sichtbaren Luftpolster noch zum Sport. Dies sollte sich jedoch bald ändern – nicht zuletzt wegen des originellen Werbespots, der musikalisch von dem Beatles-Hit „Revolution“ untermalt wurde und den als Laufschuh konzipierten Turnschuh letztendlich zum Lifestyle-Sneaker machte. In kürzester Zeit ging der Air Max 1 mehr als fünf Millionen Mal über den Ladentisch: Ein Verkaufsrekord, der einen wahren Umsturz in Gang setzte. Der Laufschuh mit der Air Bubble wurde zum absoluten Hit und gleichzeitig auch zum Liebling der aufkeimenden Rave-Szene. Besondere Modelle sind bei Sammlern heiß begehrt, wie auf Grailify.com zu sehen ist.

Von Techno bis Hip-Hop 

Seinen Glanzauftritt hatte der Air Max 1 während der Wende, als aus „hüben“ und „drüben“ das vereinte Deutschland wurde. Damals schossen gerade im Berliner Osten Technoclubs wie Pilze aus dem Boden. DJs ebenso wie Raver trugen den Air Max 1 und machten die Dancefloors in Friedrichshain und Kreuzberg unsicher. Der flotte Sneaker wurde zum Symbol dieser neuen Subkultur, die Berlin zum Mittelpunkt einer neuen Welt auserkoren hatte. Auch im Vereinigten Königreich gewann der Air Max 1 bald an Popularität. Besonders enthusiastisch zeigte sich die Grime-Szene um Dizzee Rascal und Wiley. Mit dem allmählichen Verschwinden der Rave-Szene mauserte sich der Air Max 1 zum Kultschuh der Rapper und Rap-Fans. Rap-Legenden Drake, Travis Scott und Eminem zählen nach wie vor zu den größten Fans des Air Max 1. Auch Singer/Songwriter John Mayer bleibt dem Sneaker treu. Ein Traum des US-Musikers wäre, ein eigenes Paar Air Max zu designen. 

Weitere Fans des Air Max 1 sind Wale MC, der australische Rapper Kerser, die aus den Vereinigten Staaten stammende R&B-Sängerin Tinashe und der Rapper The Game, der schon mit der G Unit Crew um Legende 50 Cent auf der Bühne stand. Sogar der berühmt-berüchtigte Rapper Kanye West zeigt sich trotz seiner eigenen Schuhkreationen hin und wieder gern in knalligen Air Max – und zwar in verschiedenen Colourways! 

Air Max 1 in Songs

Sneaker sind zum Gegenstand zahlreicher Songs geworden. Viele Bands und insbesondere Rapper haben es sich zur Gewohnheit gemacht, ihre Lieblingssneaker in ihren Tracks zu erwähnen. Ein Beispiel ist der Track „Air Max“ der Hip-Hop-Band „The Mouse Outfit“ aus Manchester, in dem der trendige Schuh Erwähnung findet. Auch der US-Rapper Redman aus Newark bekennt sich in seinem Song „I’ll Bee Dat“ zum Nike Air Max 1. In „Nike Air Max“ huldigt der aus England stammende Rapper Big H zusammen mit seinen Bloodline-Kollegen President T und Bossman Birdie dem kultigen Sneaker.

Sneaker als Ausdruck eines Lifestyles

Sneaker wie der Air Max 1 sind schon längst viel mehr als nur Schuhe. Vielmehr geht es um einen Lifestyle, den die trendigen Treter verkörpern. Musiker schätzen den Air Max 1 für seine Geschichte, sein Vintage-Styling und seinen überaus hohen Komfort.

Author

Share