Koelnmesse baut erfolgreiches Auslandsgeschäft weiter aus und bringt die gamescom 2024 nach Brasilien

Köln/Sao Paulo (ots) –

– Premiere in Südamerika: Das größte Games-Event der Welt macht vom 26. bis 30. Juni 2024 Station in São Paulo

– Koelnmesse auf internationalem Wachstumskurs: Nach Köln und Singapur ist Brasilien bereits der dritte Austragungsort des Erfolgsformats

Neben der gamescom in Köln und der gamescom asia in Singapur wird es künftig eine gamescom latam geben: Sie findet erstmals vom 26. bis 30. Juni 2024 in dem Messe- und Kongresszentrum São Paulo Expo statt.

„Dank unserer Tochtergesellschaft in São Paulo sind uns die Stärken des Messe-, Medien- und Kommunikationsstandortes São Paulo, gerade auch im Bereich Computer- und Videospiele, bestens bekannt“, erklärt Messechef Gerald Böse das langjährige Investment der Koelnmesse in Brasilien und Südamerika. „Mit der gamescom latam wird das Portfolio unserer Aktivitäten um ein überaus erfolgreiches Format und die global ausstrahlende Marke gamescom inhaltlich wie geografisch perfekt ergänzt.“ Die gamescom latam wird das moderne und zentral gelegene Messe- und Kongresszentrum São Paulo Expo nutzen.

„Die internationale Bedeutung der gamescom ist nicht zuletzt 2023 nochmals deutlich gewachsen, wie die beeindruckenden Reichweiten und führenden Branchen-Köpfe vor Ort zeigen. Wir sind überzeugt davon, dass die Games-Branche mehr denn je Events benötigt, bei denen das gesamte Ökosystem zusammenkommt. Hierbei kann die gamescom mit der Strahlkraft ihrer internationalen Marke helfen. Darum freuen wir uns sehr, gemeinsam mit unseren Partnern im kommenden Jahr die gamescom latam zu veranstalten und damit das einzigartige Festival-Feeling des weltgrößten Games-Events auch nach Südamerika bringen zu können“, sagt Felix Falk, Geschäftsführer von game – Verband der deutschen Games-Branche.

Koelnmesse auf Erfolgskurs in Südamerika

Die Koelnmesse ist in Südamerika bereits seit über zehn Jahren im Messe-, Kongress- und Veranstaltungsbusiness aktiv: Sie veranstaltet in São Paulo die Anuga Select Brazil im Ernährungsbereich sowie FIT 0/16 und Pueri Expo im Kinder- und Jugend-Ausstattungsmarkt. Auch in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá hat die Koelnmesse eine eigene Tochtergesellschaft, die drei Fachmessen vor Ort organisiert. „Mit unseren Veranstaltungen im Ausland begleiten wir unsere Kunden in die wichtigsten Wachstumsmärkte weltweit“, so Böse. „Eine Auslandsmesse zu einem Kölner Leitmesse-Thema zu organisieren, bedeutet keinesfalls Rivalität, sondern vielmehr eine optimale Ergänzung und Absicherung unseres Portfolios weltweit.“

Der Anteil des weltweiten Auslandsgeschäftes an den Umsätzen der Koelnmesse ist solide zweistellig und wächst seit Jahren kontinuierlich. Dazu tragen nicht nur etablierte Auslandsveranstaltungen bei, sondern auch zahlreiche internationale Premieren: In wenigen Tagen feiert die International Hardware Fair India (02. bis 04.12.2023) ihr Debüt – als Satellitenveranstaltung des Erfolgsmodells INTERNATIONALE EISENWARENMESSE KÖLN. Im Mai 2023 fand bereits die Premiere der International Hardware Fair Italy in Bergamo, Italien, mit Gästen aus 30 Nationen statt. Neben weiteren Premieren in Asien, wie beispielsweise der Kind + Jugend ASEAN im April 2023 oder auch der didacta asia (16. bis 18.10.2024), steht auch Japan im Fokus der Messegesellschaft. Die ORGATEC TOKYO feierte ihr Debüt im April 2022. Die Premiere der ISM Japan überzeugte im April 2023 die internationalen Besucherinnen und Besucher.

„Wir bauen unser Auslandsgeschäft kontinuierlich aus“, erklärt Böse. „Es ist uns ein besonderes Anliegen, unsere Kundinnen und Kunden umfassend, weltweit und bestmöglich zu betreuen.“

Auch in umgekehrte Richtung, also am Heimatstandort Köln, ist die Koelnmesse ein starker Anziehungspunkt für internationale Unternehmen, allen voran auch Brasilien. Die Zahl der brasilianischen Austellerinnen und Aussteller und Besucherinnen und Besucher wächst kontinuierlich: 2023 begrüßte die Koelnmesse bereits zahlreiche brasilianische Austellerinnen und Aussteller mit über 4.000 m² Messefläche sowie weit über 2.000 Besucherinnen und Besucher. Auch die Kölner gamescom ist bereits bei Kundinnen und Kunden aus Brasilien gefragt – zukünftig erhalten diese dann auch in Südamerika ein adäquates Messeangebot.

gamescom goes global

„Wir sind mit unseren Partnerinnen und Partnern und Unterstützerinnen und Unterstützern beim heutigen analogen wie digitalen Launch der gamescom latam 2024 gemeinsam mit dem Gouverneur des Bundesstaates São Paulo Tarcisio de Freitas hervorragend aufgestellt, hoch motiviert und sehen dem neuen Event mit großer Freude und Erwartung entgegen“, unterstreicht Messechef Böse. Denn nach gamescom asia in Singapur sei damit der nächste wichtige Schritt der Globalisierung der Marke und des Veranstaltungsformats gamescom und seiner digitalen Ausrichtung getan. Kurzum: gamescom goes global.

Pressebilder: Highlights | Koelnmesse (https://www.koelnmesse.com/news/image-database/highlights/)

Pressekontakt:
Dr. Jasmin Fischer
Zentralbereichsleiterin Unternehmenskommunikation | Vice President Corporate CommunicationsKoelnmesse GmbH
Telefon + 49 221 821-2494
[email protected]
Original-Content von: Koelnmesse GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share