Russland greift Journalistenhotel in Charkiw an – Zwei ZDF-Mitarbeiter verletzt

Mainz (ots) –

Bei einem russischen Raketenangriff auf ein Hotel in der ostukrainischen Stadt Charkiw ist am Samstag auch ein ZDF-Team getroffen worden. Das siebenköpfige Team um ZDF-Reporterin Alica Jung befand sich zur Zeit des Beschusses im Kharkiv-Palace-Hotel, als die Rakete im Gebäude einschlug. Die ukrainische Übersetzerin wurde von Trümmerteilen getroffen und schwer verletzt, ein Sicherheitsmann verletzt. Das Kharkiv-Palace ist ein Hotel, das vorwiegend von Journalisten genutzt wird, weil es über einen Bunker verfügt.

ZDF-Chefredakteurin Bettina Schausten: „Dies ist ein weiterer Angriff Russlands auf die freie Presse. Wir hoffen, dass die verletzten Kollegen schnell genesen. Das ZDF wird weiterhin über den Krieg gegen die ukrainische Zivilbevölkerung berichten.“

ZDF-Reporterin Alica Jung: „Es zeigt sich, dass es keinen sicheren Ort in der Ukraine mehr gibt.“

Das ZDF berichtet seit fast zwei Jahren kontinuierlich über den russischen Angriffskrieg in der Ukraine. Bereits zuvor waren Hotels, in denen Journalisten und NGO-Mitarbeiter übernachteten, von russischen Angriffen betroffen.

Folgen Sie uns gerne auch bei Twitter (https://twitter.com/ZDFpresse)

Pressekontakt:
ZDF-Kommunikation
Sie erreichen die ZDF-Kommunikation per E-Mail an [email protected] oder telefonisch unter 06131 – 70-12108.
Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share