„Tatort – Avatar“ am 7. Januar 2024 im Ersten

Baden-Baden (ots) –

Falsche Versprechungen, Deepfakes, gestohlenen Identitäten – Praktiken einer digitalisierten Welt, deren Auswirkungen eine Frau in einen grimmigen Feldzug treiben. Regisseur Miguel Alexandre und Drehbuchautor Harald Göckeritz erzählen davon im Lena-Odenthal-Tatort „Avatar“, der am Sonntag, 7. Januar 2024 um 20:15 Uhr im Ersten ausgestrahlt wird. Als Gegenüber von Ulrike Folkerts und Lisa Bitter ist Bernadette Heerwagen in der Episodenhauptrolle zu sehen, außerdem spielen u. a. Annalena Schmidt, Peter Espeloer, Renato Schuch, Felix von Bredow, Leni Deschner, Caspar Hoffmann, Sabine Timoteo und Luis Vorbach.

Manipulation im Web

Ein Unbekannter wird tot am Rheinufer aufgefunden, gestorben an einem Herzinfarkt. Aber der Mann war zum Zeitpunkt seines Todes nicht allein, jemand hatte ihm Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Den Ermittlerinnen Lena Odenthal und Johanna Stern fällt eine potentielle Zeugin auf, Julia da Borg, die den Mann gesehen haben muss oder gar gezielt getroffen hat, obwohl sie das abstreitet. Die Kommissarinnen behalten Julia im Visier, als sie erfahren, dass diese auf Datingplattformen mit Unbekannten chattet. Tatsächlich will Julia etwas verbergen. Niemand, schon gar nicht Lena Odenthal und Johanna Stern, soll wissen, dass sie sehr gezielt im Netz unterwegs ist, einen verborgenen Kampf kämpft, getrieben von einem inneren Schmerz. Und so kommt es zu einem weiteren Treffen am Rheinufer, das tödlich endet …

Abschied von Frau Keller und Kriminaltechniker Becker

Der „Tatort – Avatar“ ist eine Produktion des SWR für die ARD. Es ist der letzte Lena-Odenthal-Tatort mit Annalena Schmidt als Frau Keller und Peter Espeloer als Peter Becker. Am Ende des Films heißt es Abschiednehmen von den beiden, die über 25 Jahre den Tatort bereicherten. Produziert wurde der Film von Nils Reinhardt, Bildgestaltung Cornelia Janssen und Miguel Alexandre, die Redaktion liegt bei Ulrich Herrmann.

Ausstrahlung am Sonntag, 7.1.2024, 20:15 Uhr im Ersten sowie in der ARD Mediathek

Akkreditierte Journalist:innen können den Film im Presse-Vorführraum unter https://presse.daserste.de sichten.

Weitere Informationen unter: http://swr.li/tatort-avatar-2023

Fotos: ARD-foto.de

Newsletter: „SWR vernetzt“, SWR vernetzt Newsletter (https://www.swr.de/unternehmen/kommunikation/newsletter-anmeldung-swr-vernetzt-100.html)

Pressekontakt:
Pressekontakt SWR: Annette Gilcher, Tel. 07221 929 2 40 16, [email protected]
Original-Content von: SWR – Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share