„Wir und das Tier“: Einfühlsamer Film zum Thema „Schlachten“

Baden-Baden (ots) –

Ab 11.3.24 in der ARD Mediathek, am 11.3. um 23:35 Uhr im Ersten

Vielfach verdrängen oder vergessen Fleischkonsument:innen, dass Tiere getötet und zerlegt werden müssen. Der Dokumentarfilm von Grimme-Preisträger David Spaeth nimmt die Zuschauer:innen klischeefrei mit hinter die Fassaden von Schlachtbetrieben zu den Frauen und Männern, die Tiere lieben, respektieren – und sie schlachten. Er zeigt, wie sie über diesen scheinbaren Widerspruch nachdenken und wie sich das mit ihrer Arbeit vereinbaren lässt. „Wir und das Tier: Ein Schlachthausmelodram“ wird am 11. März um 23:35 Uhr im Ersten gezeigt und ist ab Sendedatum in der ARD Mediathek abrufbar.

Tiere lieben und zugleich essen, den Tod ausblenden, aber Salami genießen –

wie geht das zusammen? Der fleischessende Mensch hat es geschafft zu verdrängen, dass er Tiere isst, die vorher getötet werden müssen. Der tiefgründige Dokumentarfilm von Grimme-Preisträger David Spaeth geht zu denen, die am Anfang der Kette stehen und sowohl den Tieren aus auch den Tatsachen ins Auge sehen – zu jenen, die das Töten übernehmen.

Ehrliche Auseinandersetzung mit dem Töten von Tieren

Eine junge Auszubildende, ein routinierter Kopfschlächter, zwei Frauen, die einen Schlachtkurs belegen … – die Hauptpersonen des Films erzählen fernab aller Klischees, verblüffend offen und reflektierend von ihrem Tun. Was zunächst makaber scheinen mag, zeigt sich gleichzeitig in aller Ehrlichkeit und Intensität und umkreist grundlegende Fragen. Auch die, ob Roboter künftig ohne den Menschen das Töten übernehmen können. Die Protagonist:innen des Films verhandeln hier stellvertretend für alle Fleischesser:innen das ganze Dilemma des Fleischkonsums. Was denken, was verdrängen, was fühlen sie dabei?

Produktion

„Wir und das Tier: Ein Schlachthausmelodram“ ist eine Produktion von EIKON Media, in Koproduktion mit SWR und BR, gefördert von MFG und FFF.

Fotos zum kostenlosen Herunterladen unter ARD-foto.de (http://www.ard-foto.de/).

Weitere Informationen sowie ein Trailer unter: http://swr.li/wir-und-das-tier

Akkreditierte Journalist:innen können den Film in Kürze vorab im ARD Vorführraum (https://presse.daserste.de/index~login.html) anschauen.

Newsletter: „SWR vernetzt“ (https://www.swr.de/unternehmen/kommunikation/newsletter-anmeldung-swr-vernetzt-100.html)

Pressekontakt:
Daniela Kress, 07221 929 23800, [email protected]
Original-Content von: SWR – Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share