Der besondere Kinderfilm: „Mission Ulja Funk“ feiert Premiere bei KiKA / Preisgekrönte Komödie ab 29. Dezember 2023 auf allen KiKA-Plattformen

Erfurt (ots) –

Die zwölfjährige Ulja geht auf eine abenteuerliche Mission quer durch Polen bis nach Belarus, um hautnah den Einschlag ihres Asteroiden VR-24-17-20 zu erleben. Der besondere Kinderfilm „Mission Ulja Funk“ (MDR) behandelt mit viel Humor Themen wie Identität, Familie, Freundschaft, Wissenschaft und Religion und wird am 29. Dezember 2023 um 19:30 Uhr bei LOLLYWOOD gezeigt und kann auf kika.de und im KiKA-Player abgerufen werden.

Ulja (Romy Lou Janinhoff) ist das jüngste Kind einer russlanddeutschen Familie, die in einer kleinen, deutschen Gemeinde aufwächst. Sie ist etwas eigensinnig, begeistert sich für Naturwissenschaften und bringt mit ihrem Wissensdurst ihre streng religiöse Großmutter Olga (Hildegard Schroedter) regelmäßig zur Weißglut. Als Ulja den kleinen Asteroiden VR-24-17-20 entdeckt und erfährt, dass er in wenigen Tagen in Belarus auf die Erde stürzen wird, verbannt Oma Olga alles, was mit Wissenschaft zu tun hat, aus Uljas Leben. Da sie VR-24-17-20 unbedingt weiter verfolgen will, engagiert sie den nur ein Jahr älteren Henk (Jonas Oeßel). Der geht in ihre Klasse und kann nicht viel – außer Autofahren. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg quer durch Polen, um den Einschlag des Asteroiden mit eigenen Augen zu sehen. Ihnen dicht auf den Fersen sind Oma Olga, der Rest der Familie, Pastor Brotz (Luc Feit) und die halbe Gemeinde.

Beim Deutschen Kinder Medien Festival Goldener Spatz wurde „Mission Ulja Funk“ in der Kategorie Langfilm ausgezeichnet und beim Deutschen Filmpreis mit einer LOLA als bester Kinderfilm. Romy Lou Janinhoff erhielt für ihre Leistung als Ulja den Kinder-Medien-Preis DER WEISSE ELEFANT als beste Nachwuchsdarstellerin.

„Mission Ulja Funk“ ist eine Komödie der Initiative Der besondere Kinderfilm. Für das Drehbuch und die Regie ist Barbara Kronenberg verantwortlich, die internationale Koproduktion entstand in Zusammenarbeit von In Good Company (Deutschland), Samsa Film (Luxemburg) und ShipsBoy (Polen). Gedreht wurde in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen sowie in Nordrhein-Westfalen, Luxemburg und Polen. Beim MDR sind Anke Lindemann und Nicole Schneider für die Redaktion zuständig.

„Mission Ulja Funk“ ist bei KiKA, auf kika.de und im KiKA-Player auch mit Audiodeskription verfügbar.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie im KiKA-Kommunikationsportal unter kommunikation.kika.de.

Pressekontakt:
Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Gothaer Straße 36
99094 Erfurt
Telefon: +49 361.218-1827
E-Mail: [email protected]
kommunikation.kika.de
Original-Content von: KiKA – Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share