MDR KLASSIK startet mit Bruckners 8. Sinfonie in die Spielzeit 2024/25

Leipzig (ots) –

Auf dem Höhepunkt des 100-jährigen Jubiläums der MDR-Ensembles veröffentlicht MDR KLASSIK die Vorschau auf die Spielzeit 2024/25. Das Konzertprogramm bietet eine facettenreiche Bandbreite von traditionellen über zeitgenössischen Werken bis hin zu Filmmusik. Höhepunkte sind der Abschluss des Bruckner-Zyklus von MDR-Chefdirigent Dennis Russell Davies, das ARD-Silvesterkonzert in Suhl und Akzente im Schostakowitsch-Jahr. Der Ticketverkauf startet am 1. März.

Erstmals wird die Saison an einem Mittwoch eröffnet: Eine Verneigung vor dem großen Sinfoniker Anton Bruckner, der am 4. September vor 200 Jahren zur Welt kam. Seine monumentale 8. Sinfonie (1. Fassung 1887) bildet den krönenden Abschluss des ambitionierten Projektes von Chefdirigent Dennis Russell Davies, mit seinem MDR-Sinfonieorchester sämtliche Bruckner-Sinfonien in ihrer Erstfassung aufzuführen.

Einen beschwingten Jahreswechsel verspricht das große ARD-Silvesterkonzert in Suhl, das zugleich das Jubiläumsjahr zum 100-jährigen Bestehen von MDR-Sinfonieorchester und MDR-Rundfunkchor beschließt. Beide Ensembles unternehmen unter Leitung von Chefdirigent Dennis Russell Davies eine Reise zu den Sternen: mit Gustav Holsts weltberühmter Suite „Die Planeten“ und Szenen aus Philipp Glass‘ Oper „The Voyage“ – zu erleben am 31. Dezember im Congress Centrum Suhl und live im Ersten sowie am 12. Januar 2025 im Leipziger Gewandhaus. Ein Schwerpunkt im Jahr 2025 ist das facettenreiche Werk von Dmitri Schostakowitsch: Anlässlich seines 50. Todestages widmen sich die MDR-Ensembles zugleich Wegbegleitern wie Inspirationsquellen Schostakowitschs und spüren den großen russischen Komponisten nach, die ihn beeinflusst haben.

In der neuen Spielzeit präsentiert MDR KLASSIK wie stets hervorragende Solistinnen und Solisten: So wird die legendäre Pianistin Elena Leonskaja gleich zweimal bei MDR-Konzerten zu erleben sein – am 22. September sowie am 9. Februar 2025. Weitere Gäste sind z. B. der vielfach ausgezeichnete US-amerikanische Bariton Thomas Hampson, der international renommierte, in Singapur geborene britische Pianist Melvyn Tan, der junge Cello-Star Anastasia Kobekina aus Russland und die führende japanische Sopranistin Mari Moriya. Internationale Gäste setzen auch am Pult neue Akzente, darunter vor allem Dirigentinnen wie die renommierte Kanadierin Kerri-Lynn Wilson oder Newcomerinnen wie die französisch-britische Dirigentin Stephanie-Childress und Izabelė Jankauskaitėn aus Litauen oder Tianyi Lu aus Neuseeland.

Nicht nur mit den Abonnementreihen in Suhl und Leipzig sind die MDR-Ensembles in Mitteldeutschland präsent. Regelmäßig zu Gast sind sie auch in Wernigerode oder Bad Lauchstädt. Hinzu kommen Konzerte in Chemnitz, Erfurt, Halle oder Zeulenroda. Darüber hinaus ist das Jugend-Musik-Netzwerk MDR-Clara mit seinen vielfältigen Angeboten wie Schul- und Familienkonzerten, Streamingkonzerten oder Probenbesuchen vor Ort, mit denen MDR KLASSIK zur Förderung von Bildung und Kultur in Mitteldeutschland beiträgt.

Begleitet wird das musikalische Angebot von MDR KLASSIK auf DAB+, im Webradio und online mit Übertragungen, spannenden Live-Interviews, vertiefenden Reportagen und Hintergründen ebenso wie mit innovativen Instagram-Formaten.

Gesamtprogramm Konzertsaison 2024/25

Auf mdr-klassik.de gibt es das gesamte Programm mit allen Konzerten von MDR-Sinfonieorchester, MDR-Rundfunkchor und MDR-Kinderchor sowie weiterführende Informationen, u. a. zum Education-Programm MDR-Clara oder der Nachwuchsförderung.

Tickets

Der Vorverkauf startet am 1. März: Im Ticketshop von MDR KLASSIK am Augustusplatz können von Montag bis Freitag (12 bis 18 Uhr) sowie samstags (10 bis 14 Uhr) Tickets und Abonnements für alle MDR-Konzerte erworben werden. Einzeltickets für Konzerte der neuen Spielzeit sind auch bei der Tickethotline (0341) 94 67 66 99, unter mdr-tickets.de sowie an allen Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information, Tel.: (0341) 3 00 64 55, E-Mail:
[email protected]
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share