Zwei neue Gesichter im „ZDF-Morgenmagazin“

Mainz (ots) –

Die junge Perspektive stärken und von der Erfahrung jahrzehntelanger Politikbeobachtung profitieren – mit Philip Wortmann und Theo Koll bekommt das „ZDF-Morgenmagazin“ zwei neue Gesichter. Philip Wortmann wird ab März 2024 die Frühschiene des „ZDF-Morgenmagazins“ von 5.30 bis 7.00 Uhr moderieren. Mit ZDF-Journalist Theo Koll gewinnt das „ZDF-Morgenmagazin“ darüber hinaus einen der profiliertesten Politikbeobachter als „Moma-Politik-Experten“.

In der Woche von Montag, 4., bis Freitag, 8. März 2024, ist Philip Wortmann erstmals von 5.30 bis 7.00 Uhr im frühmorgendlichen Moderationseinsatz. Der 29-Jährige war nach seinem Journalistikstudium bereits als Reporter und Moderator verschiedener ZDF-Sendungen wie dem investigativen Format „Die Spur“ oder den Nachrichtenformaten „ZDFheute live“ und „heute Xpress“ im Einsatz.

„Das ‚ZDF-Morgenmagazin‘ kenne ich seit Jahren aus der Zuschauerperspektive. Nun selbst im Studio vor der Kamera zu sitzen, ist aufregend und eine große Ehre für mich. Ich freue mich sehr, Teil des „Moma“-Teams zu sein und gemeinsam mit den Zuschauerinnen und Zuschauern gut informiert in den Tag zu starten“, sagt Philip Wortmann zu seiner Premiere.

Theo Koll hat das ZDF-Informationsprogramm in den zurückliegenden drei Jahrzehnten mitgeprägt. Mit seiner langjährigen Erfahrung wird er künftig an einzelnen Sendetagen des „ZDF-Morgenmagazins“ das politische Geschehen einordnen und mit der ihm eigenen Pointierung kommentieren.

„Wir freuen uns sehr, dass Theo Koll auch nach dem Ende seiner Tätigkeit im ZDF-Hauptstadtstudio noch einmal früh für unsere Zuschauerinnen und Zuschauer aufsteht, um das politische Geschehen einzuordnen und komplizierte Zusammenhänge in seinem besonderen sprachlichen Stil zu erklären,“ sagt Andreas Wunn, Redaktionsleiter des „ZDF-Morgenmagazins“.

Der 65-jährige Theo Koll war über dreißig Jahre eines der prägenden Gesichter des ZDF. So berichtete er unter anderem als Studioleiter aus London und Paris, moderierte das Magazin „frontal“ (damals „Frontal 21“) sowie zahlreiche „ZDFspezial“- und ZDF-Wahlsendungen. Zuletzt leitete er von 2019 bis 2023 das ZDF-Hauptstadtstudio in Berlin.

Kontakt
Bei Fragen zum „ZDF-Morgenmagazin“ erreichen Sie Thomas Hagedorn, ZDF-Kommunikation, telefonisch unter 06131 – 70-13802 oder per E-Mail unter [email protected].
Sie erreichen die ZDF-Kommunikation per E-Mail unter [email protected] oder telefonisch unter 06131 – 70-12108.

Pressefotos
Pressefotos zum „ZDF-Morgenmagazin“ erhalten Sie als Download (https://presseportal.zdf.de/presse/zdfmorgenmagazin) (nach Login), per E-Mail an [email protected] oder telefonisch unter 06131 (https://presseportal.zdf.de/presse/berlindirekt) – 70-16100.

Weitere Informationen
Hier finden Sie das „ZDF-Morgenmagazin“ in der ZDFmediathek.
Hier finden Sie biografische Angaben zu Philip Wortmann (https://presseportal.zdf.de/biografien/uebersicht/wortmann-philip), Theo Koll (https://presseportal.zdf.de/biografien/uebersicht/koll-theo) und Andreas Wunn (https://presseportal.zdf.de/biografien/uebersicht/wunn-andreas).

Pressekontakt:
ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108Folgen Sie uns gerne auch bei LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/zdf/)
und X (https://twitter.com/ZDFpresse) vormals Twitter.
Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share