Vor dem EM-Start: „Das letzte Tabu“ und weitere Dokus im ZDF

Mainz (ots) –

Homosexualität im Profifußball, Fankurven im Aufruhr und Fußballhymnen in den Stadien sind wenige Tage vor Beginn der Fußball-EM in Deutschland Themen dreier Dokus im ZDF. Am Dienstag, 11. Juni 2023, 20.15 Uhr, ist erstmals im deutschen Free-TV die Dokumentation „Das letzte Tabu“ zu sehen. Der Film von Manfred Oldenburg, erzählt die Geschichte der wenigen homosexuellen Profifußballer, die den Mut hatten, sich zu outen. Den Blick in eine Art Parallelwelt der Fußballbranche ermöglicht die Doku „Inside Ultras – Mehr als Fußball“, die bereits online in der ZDFmediathek zur Verfügung steht und am Montag, 10. Juni 2024, 7.00 Uhr, in ZDFinfo und am Mittwoch, 12. Juni 2024, 0.45 Uhr, im ZDF zu sehen ist. Dort schließt sich um 1.15 Uhr die Doku „Fußballhymnen. Schalalalala“ an, die am Samstag, 8. Juni 2024, um 19.20 Uhr in 3sat zu sehen ist und zum Sendetermin auch in der ZDFmediathek bereitsteht.

Das letzte Tabu

Der 90-minütige Dokumentarfilm „Das letzte Tabu“, der ab Sendetermin für 30 Tage in der ZDFmediathek abrufbar ist, beleuchtet die inneren und äußeren Konflikte homosexueller Profifußballer. Deren Biografien können unterschiedlicher nicht sein und doch stehen sie immer vor dem gleichen Problem: der Wahl zwischen Selbstverleugnung und Befreiung. Während in anderen Lebensbereichen Homosexualität heute kaum noch eine Rolle spielt, scheint das Thema im Profifußball komplett tabu zu sein. In dem Film erzählen neben Thomas Hitzlsperger diejenigen ihre persönlichen Geschichten, die genau dieses Tabu gebrochen haben: Wie der britische Fußballprofi Justin Fashanu, der diesen Tabubruch 1990 erstmals begangen und mit seinem Leben bezahlt hat – dessen Geschichte erzählt seine Nichte Amal. Marcus Urban wiederum stand als Jugendlicher vor dem Sprung in die Bundesliga und traf mit der Entscheidung für sein Coming-out auch eine gegen seinen großen Traum. Die Erzählungen des US-Profis Colin Martin und des britischen Spielertrainers Matt Mortin dagegen lassen erahnen, dass eine gelebte Normalität möglich sein kann.

Inside Ultras – Mehr als Fußball

Die Welt der Ultras ist genauso faszinierend wie unzugänglich: Sie sorgen für farbenfrohe Stimmung in den Stadien und stehen bedingungslos hinter ihrem Verein – zur Not auch radikal. Die Dokumentation schaut in den Kosmos der Ultras: was sie antreibt, was sie lieben, was sie hassen. Es ist ein Milieu voller Leidenschaft, die nicht selten zu Problemen mit der Polizei oder mit verfeindeten Ultra-Gruppen führt. Die Autoren Mario Kottkamp, Kristian Sommer und Kameramann Joscha Lienen sind langjährige Kenner der Fußballszene und bei Fans und in den Vereinen bestens vernetzt. Sie geben journalistisch neutral den Blick frei auf die deutsche Subkultur „Ultras“, die immer wieder in die Schlagzeilen gerät und das Bild des deutschen Fußballs maßgeblich prägt.

Fußballhymnen. Schalalalala – Von singenden Kickern

Zur EM 2024 werden wieder Fußballhymnen aus dem Radio und in den Stadien erklingen. Doch auch abseits der Großereignisse ist Musik aus dem Sport und der Fankultur nicht wegzudenken. Vereinshymnen, Schlachtrufe, Schmähgesänge: Stadien sind eine der wenigen Orte, an denen noch gemeinsam gesungen wird. Wie entstehen Fangesänge eigentlich? Was braucht eine mitreißende Vereinshymne? Und wer kam nur auf die Idee, Fußballprofis singen zu lassen? Die Dokumentation von Alexander Kühne nimmt die Gesangskultur auf Fernsehbühnen, in Fußballstadien und auf Bolzplätzen unter die Lupe. Sie lässt Fanclubvertreter, Hymnenkomponisten, Spielerinnen und akademische Fußball-Nerds zu Wort kommen, die Fangesänge wissenschaftlich untersuchen.

Kontakt

Bei Fragen zu „sportstudio live: UEFA EURO 2024“ und zu „sportstudio reportage“ erreichen Sie Thomas Hagedorn, ZDF-Kommunikation, telefonisch unter 06131 – 70-13802 oder per E-Mail unter [email protected].

Sie erreichen die ZDF-Kommunikation per E-Mail unter [email protected] oder telefonisch unter 06131 – 70-12108.

Pressefotos

Pressefotos zur „sportstudio live“ erhalten Sie als Download (https://presseportal.zdf.de/presse/sportstudiolive) (nach Log-in), per E-Mail unter [email protected] oder telefonisch unter 06131 – 70-16100.

Weitere Informationen

Im ZDF-Presseportal finden Sie eine Pressemappe zu „sportstudio live: UEFA EURO 2024“ (https://presseportal.zdf.de/pressemappe/sportstudio-live-uefa-euro-2024).

Hier finden Sie die „sportstudio: UEFA EURO 2024“ (https://www.zdf.de/sport/fussball-em) in der ZDFmediathek.

Hier finden Sie „Das letzte Tabu“ (https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzeit/das-letzte-tabu-100.html) in der ZDFmediathek.

Hier finden Sie „Inside Ultras – Mehr als Fußball“ (https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/inside-ultras-mehr-als-fussball-100.html) in der ZDFmediathek.

Hier finden Sie „Fußballhymnen. Schalalalala?“ (https://www.zdf.de/3sat/kulturdoku/fussballhymnen-102.html) in der ZDFmediathek.

Pressekontakt:
ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108Folgen Sie uns gerne auch bei LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/zdf/)
und X (https://twitter.com/ZDFpresse) vormals Twitter.
Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share