WDR-Aktionstag: „DER WESTEN HÄLT ZUSAMMEN. Gemeinsam helfen in NRW.“

Köln (ots) –

Sie schleppen an Weihnachten Sandsäcke durch den Regen, anstatt mit der Familie im Kerzenschein zu sitzen. Sie verarzten Silvester Verletzte und Betrunkene oder schützen den Gottesdienst im Kölner Dom, anstatt fröhlich den Jahreswechsel zu feiern.

Mit dem crossmedialen Aktionstag „DER WESTEN HÄLT ZUSAMMEN. Gemeinsam helfen in NRW.“ widmet sich der WDR am Donnerstag, 11. Januar 2024, den Helferinnen und Helfern der vergangenen Wochen: den Ehrenamtlichen der Hilfsorganisationen, den hauptberuflichen Einsatzkräften und allen, die spontan anpacken und mitmachen.

Dafür suchen wir jetzt die Menschen und ihre Geschichten des Jahreswechsels: Wem möchten Sie im Land Danke sagen? Schreiben Sie an: [email protected].

Ein Tag im Zeichen des Zusammenhalts – auf allen WDR-Kanälen

Beteiligt am crossmedialen Aktionstag sind alle linearen Ausgaben und das Digital-Angebot von WDR aktuell, Aktueller Stunde und WDR Lokalzeit sowie 1LIVE, WDR 2, WDR 4 und WDR 5. Im Mittelpunkt: Geschichten über Menschen, die danken wollen und denen Dank gebührt. Geschichten von Zusammenhalt und freiwilligem Einsatz für die Mitmenschen.

WDR 2 und WDR 4 widmen sich dem Schwerpunkt bereits in ihren Frühsendungen: mit Reporter-Schalten und Gesprächen mit Helfern, Politikern und Betroffenen. Bei beiden Wellen steht das gesamte Tagesprogramm unter dem Motto: „Der Westen hält zusammen“.

Ministerpräsident Hendrik Wüst live zu Gast im WDR Fernsehen

Im WDR Fernsehen moderieren Sabine Heinrich und Catherine Vogel um 20:15 Uhr eine einstündige Livesendung mit Talk-Gästen und Einspielfilmen. Als Gäste und im Publikum erwarten die Moderatorinnen Einsatz- und Rettungskräfte sowie ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Außerdem dabei: Ministerpräsident Hendrik Wüst, der sich in die Reihe der Dankenden einreiht.

Weitere Informationen zum Aktionstag auf www.wdr.de.

Pressekontakt:
WDR Kommunikation
Tel.: 0221 220 7100
Email: [email protected]
Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share