Wettbewerb zum CIVIS Medienpreis 2024 eröffnet: / Einreichungen bis 19. Januar 2024 möglich

Stuttgart (ots) –

Der Wettbewerb zum Europäischen CIVIS Medienpreis ist eröffnet. Bis einschließlich 19. Januar 2024 können Medienschaffende aus allen EU-Ländern und der Schweiz Beiträge zu den Themen Migration, Integration, kulturelle Vielfalt und – verbunden damit – gesellschaftlicher Zusammenhalt online (https://einreichung.civismedia.eu/) einreichen. Der CIVIS Medienpreis zeichnet herausragende Programmleistungen im Fernsehen, Radio und Internet aus, die das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher geografischer und kultureller Herkunft fördern. Er ist mit insgesamt 27.000 Euro dotiert.

Neu in 2024: Für den CIVIS VIDEO AWARD können auch Produktionen eingereicht werden, die im Zeitraum vom 21.01.2023 bis zum 19.01.2024 erstmals auf einem Festival gelaufen sind. Das Festival muss seinen Sitz in der EU oder der Schweiz haben. Weitere Information finden Sie in den Teilnahmebedingungen (https://www.civismedia.eu/medienpreis/medienpreis-2024/teilnahmebedingungen/).

In vier Bereichen und verschiedenen Kategorien (https://www.civismedia.eu/medienpreis/medienpreis-2024/preiskategorien/) werden insgesamt neun CIVIS Preise vergeben:

CIVIS VIDEO AWARD:

– nicht-fiktionale Programme
– fiktionale Programme
– Social-Media-Formate (Bewegtbild)

CIVIS AUDIO AWARD:

– kurze Programme bis 6 Min.
– lange Programme ab 6 Min.
– Podcasts

YOUNG C. AWARD (Filmemacher:innen bis 38 Jahre)

CIVIS CINEMA AWARD (Publikumspreis)

Der CIVIS TOP AWARD zeichnet die beste Produktion des Jahres aus den Bereichen AUDIO, VIDEO und YOUNG C. zusätzlich aus. Eine direkte Bewerbung auf den CIVIS TOP AWARD ist nicht möglich. Er wird unter allen Preisträger:innen von den Juryvorsitzenden direkt gewählt.

Hier geht´s zur Anmeldung (https://einreichung.civismedia.eu/).

Der CIVIS Medienpreis wird von der ARD, vertreten durch den WDR, gemeinsam mit der Freudenberg Stiftung ausgeschrieben. Der ORF, die SRG SSR, ARTE, 3sat, phoenix, die Deutsche Welle, das Deutschlandradio und die EBU sind Medienpartner. Die WDR mediagroup, die Produzentenallianz, die VFF Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten, die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA), die Open Society Foundations und die Deutsche Postcode Lotterie sind Kooperationspartner.

Der CIVIS Medienpreis 2024 steht unter der Schirmherrschaft des Europäischen Parlaments.

Die Organisation des Wettbewerbs, der Jurysitzungen und der Preisverleihung liegt bei der gemeinnützigen CIVIS Medienstiftung für Integration und kulturelle Vielfalt in Köln.

Der Europäische CIVIS Medienpreis soll Ansporn für Medienschaffende sein, sich den Themen Migration, Integration, kulturelle Vielfalt und gesellschaftlicher Zusammenhalt auf kreative, konstruktive und, wo nötig, auch (selbst-)kritische Weise zu widmen.

Folgen Sie CIVIS auf Facebook (https://www.facebook.com/civismediaprize) | Instagram (https://www.instagram.com/civis_medienstiftung/) | X (https://twitter.com/CIVISPreis) | YouTube (https://www.youtube.com/@civis_media)

#civis2024

Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen (https://www.civismedia.eu/medienpreis/medienpreis-2024/teilnahmebedingungen/) für den CIVIS Medienpreis 2024

Pressekontakt:
WDR Kommunikation
Telefon: 0221 220 7100
E-Mail: [email protected] Medienstiftung für Integration und kulturelle Vielfalt in Europa
Ferdos Forudastan | +49 (0)221 277 5870
[email protected] | civismedia.euOriginal-Content von: ARD Presse, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share